Zum Schutz des Grundgesetzes ruft die „Initiative Querdenken 711“ auf – Tausende folgten dem Demonstrationsaufruf.

Foto: Tim Reckmann / flickr.com / (CC BY 2.0)
Mutig: Großdemonstration gegen Corona-Regeln in Stuttgart

Trotz massiver Freiheitseinschränkungen folgten am Samstag tausende Bürger einem Demonstrationsaufruf gegen die Coronavirus-Beschränkungen in Stuttgart. Eine genaue Teilnehmerzahl konnte (oder wollte?) die Polizei zunächst nicht nennen. Sie sei mit der Überwachung der Einhaltung des Infektionsschutzes und des geforderten Abstands beschäftigt.

Schutz des Grundgesetzes

Aufgerufen zur überparteilichen „Demonstration für die Grundrechte“ auf dem Cannstatter Wasen hatte der IT-Unternehmer Michael Ballweg. Seine „Initiative Querdenken 711“ fordert „die Aufhebung der Einschränkungen durch die Corona-Verordnungen“, da diese dem Grundgesetz widersprächen.

Initiator Ballweg hatte ursprünglich 50.000 Teilnehmer für die gestrige Demonstration angemeldet. Das wurde von der Stadt Stuttgart untersagt; nur 10.000 Teilnehmer wurden genehmigt. Die Polizei meldete „einen regen Zustrom an Menschen“, es sei ziemlich voll geworden. Es ist daher davon auszugehen, dass die Initiatoren ihr Ziel einer Großdemonstration erreicht haben.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link