Symbolbild: Greta Thunberg kann CO2 in Atmosphäre sehen.

Bild: Zappys Technology Solutions / flickr.com / (CC BY 2.0)
Übermenschliche Fähigkeiten? Klimaaktivistin Greta Thunberg kann jetzt sogar CO2 sehen

Viele Menschen mögen sich vor dem Hintergrund der Hysterie rund um Greta Thunberg fragen, wie es möglich ist, dass eine 16-Jährige plötzlich die Deutungshoheit halb Europas einnimmt. Einmal spricht sie auf der Klimakonferenz in Polen, dann taucht sie auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos auf, wo sie ebenfalls mit Wortspenden aufrütteln wollte. Davor war die Schülerin in Brüssel, Paris und Antwerpen. Auch in Hamburg ist sie schon aufgekreuzt und neulich sogar beim Papst in Rom. Wie kann es sein, dass die „Klimaaktivistin“ weltweit eine Kampagne ausgelöst hat, die eine enorme Logistik voraussetzt?

Deutsche Übersetzung von Buch der Greta-Eltern erschienen

Unzensuriert berichtete schon mehrfach über die junge Schwedin und verwies in den Beiträgen darin auf die Hintermänner ihrer Aktivitäten. Allen voran ihren Vater und Manager Svante Thunberg, einem schwedischen Schauspieler, Produzenten, Autor und Geschäftsmann und die in Schweden nicht unbekannte Mutter und Ex-Song-Contest-Teilnehmerin Malena Ernman Thunberg.

Die beiden haben bekanntlich den Bestseller „Scener ur hjärtat“ (dt.: „Szenen aus dem Herzen“) über ihr Wunderkind veröffentlicht und heute (30.04.2019) erschien die deutsche Übersetzung des Werkes der selbstlosen Eltern. „Szenen aus dem Herzen – Unser Leben für das Klima“ heißt das Werk und beantwortet die oben genannten Fragen: bei Ihrer Tochter handelt es sich offensichtlich um ein Wunderkind, mit übersinnlichen Eigenschaften. Das Mädchen kann nämlich CO2 sehen und das soll kein Witz sein. Dagegen nimmt sich ein weiteres Buch, wo Greta als Autorin genannt wird, „Ich will, dass ihr in Panik geratet! Meine Reden zum Klimaschutz“, noch vergleichsweise harmlos aus.

Wunderkind mit übersinnlichen Eigenschaften

In der FAZ findet sich ein auszugsweiser Vorabdruck des neuen Thunberg-Buches. „Diese Thunbergs“ lautet die Überschrift und darunter eine kurze Einführung: „Da ist die Klimaaktivistin Greta, und da ist die Tochter Greta. In einem gemeinsamen Buch gibt die Familie, angeführt von Mutter Malena, jetzt Einblicke in ihren außergewöhnlichen Alltag zwischen besonderer Begabung und Essstörung“, heißt es. Und eine dieser besonderen Begabungen ist die Fähigkeit der Weltretterin CO2 zu sehen. Wörtlich heißt es da im Buch, wie die FAZ in einem Tweet kundtut:

Was die Seherin mit bloßem Auge erkennen will und was sie von Normalsterblichen unterscheidet, wollen wir in untenstehender Grafik darstellen. Dort sieht man, dass die Luft in der Atmosphäre hauptsächlich aus Stickstoff besteht (78,048%) und lediglich zu 0,038% aus CO2. Auf 2.632 Luftmoleküle kommt nur ein (1!) CO2 Molekül. Und auf 83 von denen kommt in weiterer Folge ebenfalls nur eines, welches von Menschen verursacht wurde. Und genau das sieht das vielgelobte Wunderkind.

Sollte es ihr gelingen, nachzuweisen, dass ausgerechnet diese unbedeutende Menge, „die Atmosphäre in eine gigantische unsichtbare Müllhalde verwandelt“, könnte man sie neben dem Friedensnobelpreis zusätzlich für den Nobelpreis für Physik nominieren. Und ihre Eltern für den der Literatur.

 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link