Rote Unterstützung für Schwarz-Grün im Bund: SPD-Genossen sägen an Nahles' Stuhl | Unzensuriert.de

Rote Unterstützung für Schwarz-Grün im Bund: SPD-Genossen sägen an Nahles' Stuhl

SPD-Chefin Andrea Nahles wird immer öfter von ihren Parteikollegen die Kompetenz abgesprochen. Das könnte für die SPD fatale Folgen haben. Foto: Heinrich Böll-Stiftung/Wikimedia(BY-SA 2.0)
SPD-Chefin Andrea Nahles wird immer öfter von ihren Parteikollegen die Kompetenz abgesprochen. Das könnte für die SPD fatale Folgen haben.
Foto: Heinrich Böll-Stiftung/Wikimedia(BY-SA 2.0)
6. Februar 2019 - 17:53

Mehr zum Thema

Obwohl die aktuelle Forsa-Umfrage der SPD bei der Bundestagswahl gerade noch zwölf Prozent Wählerzustimmung attestiert, debattiert man bei der roten Regierungspartei über mögliche Kanzlerkandidaten. So sprach Alt-Kanzler Gerhard Schröder der jetzigen SPD-Chefin Andrea Nahles die Kompetenzen für dieses Amt ab - über die Medien, nämlich den Spiegel. Nahles konterte via Redaktionsnetzwerk Deutschland: „Aber sicher“ traue sie sich eine Kanzlerkandidatur zu.

Mehrere Kanzlerkandidaten

Doch nicht nur Nahles träumt vom Kanzleramt. Davor hatte sich bereits Finanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz als Kanzlerkandidat ins Spiel gebracht. Scholz und Schröder fordern unisono eine Urwahl des Kanzlerkandidaten. Schröder empfahl darüber hinaus, stärker auf den ehemaligen Außenminister Sigmar Gabriel zu setzen.

Zuletzt äußerten sich mehrere SPD-Politiker – vielfach anonym – kritisch über Nahles als Parteichefin. Auch der frühere SPD-Chef Gabriel stimmte in diesen Chor ein. Die Tage von Nahles als SPD-Chefin scheinen gezählt, vielleicht gerade weil sie sich selbst als Kanzlerkandidatin sieht.

Sägen am eigenen Stuhl

Ungeachtet des parteiinternen Machtkampfes steht Nahles mittlerweile unter großem Druck. Statt die Partei auf Erfolgskurs zu leiten, geht es immer weiter bergab. Dazu tragen auch die Medien massiv bei, die die SPD in Grund und Boden schreiben. Das Ergebnis ist die Wählerwanderung von der SPD zu den Grünen.

Die Propaganda der Medien für die Grünen und das Ausmaß lässt sich nur mit dem Versuch erklären, in Berlin eine andere Bundesregierung zu installieren. Verliert die SPD die Nerven und stürzt ihre Vorsitzende Andrea Nahles, tragen die Grünen die Früchte davon. Die Medien und Analysten tun alles, damit die SPD abspringt. Und in der SPD wird das Spiel nicht durchschaut.

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in