Bayern: AfD überholt in Umfragen SPD und ist nun zweitstärkste Partei hinter CSU | Unzensuriert.de

Bayern: AfD überholt in Umfragen SPD und ist nun zweitstärkste Partei hinter CSU

CSU verliert in Umfragen trotz Übernahme von AfD-Forderungen. AfD legt kontinuierlich zu und überholte zuletzt die SPD. Foto: Oxfordian Kissuth / Wikimedia (CC BY-SA 3.0)
CSU verliert in Umfragen trotz Übernahme von AfD-Forderungen. AfD legt kontinuierlich zu und überholte zuletzt die SPD.
Foto: Oxfordian Kissuth / Wikimedia (CC BY-SA 3.0)
9. Juni 2018 - 11:52

Mehr zum Thema

Vier Monate vor der bayerischen Landtagswahl zeichnet sich der Wählerwille immer klarer ab. Laut einer am 8. Juni in der Augsburger Allgemeinen veröffentlichten Umfrage ist die AfD deutlich im Aufwind. Innerhalb eines Monats legte sie um 1,5 Prozentpunkte auf 13,5 Prozent zu. Damit wäre die AfD zweitstärkste Kraft in Bayern.

Gleichzeitig sinkt die Zustimmung zur CSU. Sie kommt laut aktueller Wählerbefragung nur noch auf 41,1 Prozent. Eine Alleinregierung wäre damit nicht mehr möglich.

Markige CSU-Wahlkampfsprüche durchschaut

Offenbar folgen die Wähler nicht der CSU, die in einem internen Strategiepapier die AfD als einen „Feind von allem, für das Bayern steht“, verunglimpft hatte. Mit markigen Sprüchen, die die CSU im laufenden Wahlkampf auspackt, und medienwirksamen Forderungen nach einem Kreuz in bayrischen Ämtern oder „Flüchtlings“-Abschiebungen direkt aus Bayern versucht die langjährige Regierungspartei, die Wähler vom konservativen Kurs zu überzeugen – oder eben zu täuschen, denn die umgesetzte bayrische Politik ist längst nicht mehr konservativ! Die CSU hat ihre Werte und Prinzipien verraten und ist weit nach links gerückt, um ihre Macht zu erhalten und regieren zu können. Die Befragten dürften das zunehmend erkennen.

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.