Outing via Instagram-Posting: Conchita Wurst erklärt, seit vielen Jahren HIV-positiv zu sein

Der Travestiekünstler Tom Neuwirth erklärt auf Instagram HIV-positiv zu sein Foto: Albin Olsson / wikimedia commons / (CC BY-SA 3.0)
Der Travestiekünstler Tom Neuwirth erklärt auf Instagram HIV-positiv zu sein
Foto: Albin Olsson / wikimedia commons / (CC BY-SA 3.0)
16. April 2018 - 3:00

Song-Contest-Star Conchita Wurst („Rise like a Phoenix“) teilt ihrer Fangemeinde auf Instagram mit, seit Jahren HIV-positiv zu sein: „Heute ist der Tag gekommen, mich für den Rest meines Lebens von einem Damoklesschwert zu befreien: Ich bin seit vielen Jahren HIV-positiv“, so Wurst am Sonntagabend auf der Plattform Instagram.

Tom Neuwirth, der die Sängerin verkörpert, kündigte letztes Jahr an, Conchita Wurst sterben zu lassen. „Mit der bärtigen Frau habe ich seit dem Song-Contest-Sieg im Prinzip alles erreicht. Ich brauche sie nicht mehr“, sagt der Travestiekünstler damals auf welt.de .

Drohungen eines Ex-Freundes als Grund für Outing

Grund für den jetzigen Schritt in die Öffentlichkeit sei, so Neuwirth, dass ein Ex-Freund gedroht habe „mit dieser privaten Information an die Öffentlichkeit zu gehen." Daraufhin entschied er sich zum Outing: „Ich gebe auch in Zukunft niemandem das Recht mir Angst zu machen und mein Leben derart zu beeinflußen".
Zurzeit laufen die Vorbereitungen für die ORF-Moderation des „Amadeus Austrian Music Award“ am 26. April und darüber hinaus arbeitet sie noch gemeinsam mit den Wiener Symphonikern an ihrer neuen CD „From Vienna with Love“.

Hier das Statement auf Instagram:

 

 

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
Loading...
in

Kommentare

Jetzt ist der/die "haße (worme) Dürre" entlarvt. Und da gibt es ein (früher) international angesehenes Orchester, das mit derart Personen zusammenspielt?
Da müßte sich etwa ein Sv. Richter im Grab umdrehen. Na bei uns in Bagdad, Niveau- und Eliteverlust par excellance. Hoffentlich Privatpatient, als Arbeits- oder Freizeitunfall ist dies kaum zu werten. Hat ja genug verdient.

Gerry Ketzler, der hat sich auch das Kotloch verbrannt. Ein schönes Paar. Es fehlt der Segen vom Kardinal .

"Der Standard" (nicht als einziges Medium) tut ja so, als wäre diese Kunstfigur eine tatsächlich existierende Person. Der Großteil der dortigen Poster folgt diesem Unsinn.

---

falsches Mitleid und nur nicht die Frage aufwerfen in welchem Dark Room das passiert ist.

Geliefert wie bestellt! Würde nicht die Allgemeinheit jetzt lebenslang, mit zig Millionen Euro, diesem Ding die Medikamente und Ärzte bezahlen müssen, wäre mir die Meldung völlig egal.

österreichische Kultur, Schwanz in den Arsch stecken,bezw. in die Scheisse tunken.

Bild des Benutzers Trashcansinatra
Bild des Benutzers Trashcansinatra

"HIV-Test positiv - findet mancher negativ!":
https://www.youtube.com/watch?v=2loIBThWl7w

[die Band heißt (bzw. hieß) übrigens ... Schließmuskel!]

und

"Anally Inflicted Death Sentence - A.I.D.S.!"
https://www.youtube.com/watch?v=4jvVsf789y8

(steht für "Anal eingeführtes Todesurteil", wenn man bedenkt, dass das Stück noch aus den 80ern stammt und es damals noch kein Heilmittel gab)

_____________________________________________________________________________________
PRO REICHSKOMMISSAR FÜR PREISBILDUNG & ORDENTLICHE BESCHÄFTIGUNGSPOLITIK - CONTRA DEFÄTISTEN, VOLKSWIRTSCHAFTLICHE SCHÄDLINGE & ANDERE (OFT TÜRKISE) GESINNUNGSLUMPEN

Ich bin mir nicht sicher, ob die Wurst ein Deutscher oder ein Österreicher ist. Aber egal, die Wurst ist wurscht.

Bild des Benutzers 88
Bild des Benutzers 88

Allerdings ist die KäseKrainer-Aids-Wurscht ja auch verheiratet. Das muss man wissen!!
Da steckt sicher mehr dahinter, als die meisten glauben! Am Besten recherchieren im Internetz!

http://www.krone.at/600601

Der 20. April 1889 war einer der schwärzesten Tage in der Geschichte der Menschheit. Unter anderen vielen schwarzen Tagen.

sang den Hit "Liebe, Tod und Teufel". Und ein Textausschnitt hörte sich so an:
"Wer schwul ist ist des Todes, spricht der Herr Kaplan,
das Virus ist der Teufel und ist im Orsch daham"
Ab Minute 3:10 im Original zu hören:
https://www.youtube.com/watch?v=b-1SH1GybQU
Interessant, dass die gutmenschliche Zensur bei diesem Lied bis heute nicht aktiv geworden ist und kein Verbot gefordert hat

" Wurst, was heißt a priori?"
"Herr Lehrer, keine Ahnung!"
"a priori heißt: von vornherein!"
"Ah, jetzt weiß ich, was a-propo bedeutet!"

Seiten