Finanzexperten empfehlen: Silber ist besser als Gold | Unzensuriert.de

Finanzexperten empfehlen: Silber ist besser als Gold

Silberbarren sind für den konservativen Anleger eine echte Alternative geworden. Foto: Armin Kübelbeck / Wikimedia(CC-BY-SA-3.0)
Silberbarren sind für den konservativen Anleger eine echte Alternative geworden.
Foto: Armin Kübelbeck / Wikimedia(CC-BY-SA-3.0)
10. Februar 2018 - 10:05

Die Turbulenzen an der Wall Street-Börse lassen die Anleger wieder auf Investitionen in Edelmetalle schielen. Traditionell ist Gold die Nummer Eins für krisensichere Investoren, die über viele Jahre hinweg auf eine solide Werterhaltung und konservative Gewinnsteigerung vertrauen.

Weit unterschätzt ist in Sachen Edelmetalle Silber als die traditionelle Nummer Zwei bei Wertanlagen. Silber ist gerade in Zeiten unsicherer Aktien- und Anlagemärkte eine Wertanlage mit Entwicklungspotenzial

Gold und Silber trotz Markt- und Währungsturbulenzen vergleichsweise stabil

Neben Gold ist Silber im aktuellen Wirtschaftsjahr 2018 ein stabiler Wertanker, der sich in turbulenten Börsenzeiten als immun gegenüber größeren Kursschwankungen erweisen könnte. In Sachen Inflationsschutz sind Edelmetalle grundsätzlich eine solide Wertanlage gegenüber Markt- und Währungsturbulenzen.

Weitere Alternativen: Platin und Palladium

Platin und Palladium gelten als weitere Alternative für Anleger mit Wertsteigerungswünschen. Grund dafür ist vor allem ein Strategiewechsel in der Automobilindustrie von Diesel- zu Benzinmotoren, für die Palladium benötigt wird. Anleger können auch bei Platin und Palladium zwischen Barren und Münzen wählen.

Zuletzt fachten umfangreiche Platinfunde rund um die russische Hafenstadt Murmansk das Interesse an diesem Edelmetall international an.

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.