#Einzelfall: 82-Jährige von HIV-positivem, mazedonischen Einbrecher mehrfach vergewaltigt | Unzensuriert.de

#Einzelfall: 82-Jährige von HIV-positivem, mazedonischen Einbrecher mehrfach vergewaltigt

Wenn man mit 82 Jahren von einem HIV-positiven Mann mehrfach vergewaltigt wird, wird der Lebensabend zur Katastrophe. Foto: pixabay.com / CC0 Public Domain
Wenn man mit 82 Jahren von einem HIV-positiven Mann mehrfach vergewaltigt wird, wird der Lebensabend zur Katastrophe.
Foto: pixabay.com / CC0 Public Domain
10. Jänner 2018 - 0:52

Am Dienstag begann vor der großen Strafkammer am Landgericht Hamburg der Strafprozess gegen einen Einbrecher, der letzten Sommer während eines Wohnungseinbruches eine 82-jährige Seniorin mehrfach brutal vergewaltigte. Und nicht nur das: Der aus Mazedonien stammende Angeklagte Dzengis D. ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft obendrein HIV-positiv.

Täter ging mit besonderer Brutalität vor

Laut Anklage soll der Mann über den Balkon in die Erdgeschosswohnung eingedrungen sein. Die Seniorin habe noch vergeblich versucht, den Überfall zu verhindern, indem sie die Balkontür zudrücken wollte. Der 29-jährige habe die Frau jedoch zu Boden gestoßen und ihr den Mund zugehalten und sie insgesamt fünfmal (!) vergewaltigt und es ein weiteres Mal versucht. Dabei erlitt die 82-Jährige Verletzungen an den Beinen, den Armen und am Mund.

Traumatisiertes Opfer nach Vergewaltigung noch beraubt

Nach der Tat raubte der Mazedonier der Seniorin noch die Brieftasche mit 100 Euro. Laut welt.de ist die Dame seitdem schwer traumatisiert, eine Therapie mache erst nach dem Prozess Sinn, so die Nebenklagevertreterin. Die Dame sehe einer Vernehmung vor Gericht mit großer Angst entgegen. Daher wollte das Gericht nur die Videoaufzeichnung einer polizeilichen Anhörung der Frau ansehen und dazu die vernehmende Kripo-Beamtin hören. Man will dem Opfer eine erneute Begegnung mit dem Täter und den Anblick seines kahl rasierten Schädels samt Kapuzenpullover ersparen.

 

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert. Weitere Informationen dazu finden Sie im Artikel Es reicht! Keine Leserkommentare mehr auf Unzensuriert, dafür Aktion Hassmelder