#Einzelfall: Syrer belästigt Passanten, uriniert öffentlich und präsentiert seinen Penis

In Olsberg wollte ein Syrer Jugendlichen erst Drogen verkaufen und sie dann sexuell belästigten. Foto: derneuemann / pixabay (CC0)
In Olsberg wollte ein Syrer Jugendlichen erst Drogen verkaufen und sie dann sexuell belästigten.
Foto: derneuemann / pixabay (CC0)
7. Dezember 2017 - 0:07

Mehr zum Thema

Leute die hier eintreffen und vorgeben, vor Krieg und Verfolgung Schutz zu suchen, bereiten immer öfter Ärger in der Öffentlichkeit. Dabei passieren Dinge wie diese:

Erst unsittlich berührt, dann öffentlich uriniert und Penis präsentiert

Am 5. Dezember belästigte ein 29-jähriger Syrer vier Jugendliche vor einem Supermarkt in Olsberg (NRW). Der Täter berührte einen 16-jährigen Jugendlichen unsittlich und zeigte der Gruppe sein entblösstes Geschlechtsteil. Erst wurde die vierköpfige Gruppe Jugendlicher von dem Mann aus Syrien vor einem Supermarkt angesprochen. Der Mann bot den Jugendlichen aus Olsberg Drogen an. Während des Gespräches nährte er sich einem der Jugendlichen und berührte diesen mehrmals unsittlich.

Dieser erlag offensichtlich nicht dem Männerscharm des Bereicherers. Im Gegenteil: Die Gruppe wollte die Polizei rufen, der Täter versuchte das zu verhindern, griff nach dem Handy und schubste einen Jugendlichen. Dann beleidigte er die jungen Männer. Danach entfernte sich der "Schutzsuchende" zwischenzeitlich und urinierte in der Öffentlichkeit, um anschliessend mit seinem entblössten Geschlechtsteil zurückzukommen. Die herbeigerufene Polizei konnte den Mann noch auf dem Parkplatz antreffen. Zur Ausnüchterung wurde er zur Polizeiwache Brilon gebracht. Diese konnte er am nächsten Morgen wieder verlassen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Hier weitere Einzelfälle vom Dezember 2017.

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
Loading...
in

Kommentare

hatte keiner ein Cuttermesser dabei?

hatte keiner ein Cuttermesser dabei?

... was zu tun ist wenn ich zufällig vorbeikommen würde. Der würde das sicher nie wieder tun, VERSPROCHEN!