Verwandte von Flüchtlingen sorgen in Deutschland für massive Zuwanderung | Unzensuriert.de

Verwandte von Flüchtlingen sorgen in Deutschland für massive Zuwanderung

Erst kamen die jungen Männer nach Deutschland, die jetzt ihre Verwandten - vor allem aus Syrien - nachholen. Foto: Radosław Drożdżewski (Zwiadowca21) / Wikimedia CC-BY-SA 4.0
Erst kamen die jungen Männer nach Deutschland, die jetzt ihre Verwandten - vor allem aus Syrien - nachholen.
Foto: Radosław Drożdżewski (Zwiadowca21) / Wikimedia CC-BY-SA 4.0
7. Mai 2017 - 11:24

Bei keinem anderen Thema wird derzeit so viel gelogen und mit Zahlen manipuliert wie bei den Flüchtlingen. Dass kaum noch Migranten zuwandern, wie immer wieder gerne behauptet wird, stimmt freilich auch nicht. Jetzt hat Focus herausgefunden, dass immer mehr Syrer ihre Angehörigen nach Deutschland holen und so für eine massive zusätzliche Zuwanderung sorgen.

Rund 100.000 Verwandte kamen 2016

Die aktuellen Zahlen sprechen für sich, wie Focus beim Auswärtigen Amt erfahren konnte:

Nachdem Deutschland 2015 rund 76.500 Verwandten von „anerkannten Schutzberechtigten“ ein Visum erteilt hat, waren es 2016 bereits rund 100.000 und im ersten Quartal 2017 rund 32.500.

Laut Focus holen vor allem syrische Flüchtlinge immer mehr Angehörige nach Deutschland. Kamen im Jahr 2015 rund 21.500 Verwandte, waren es 2016 mit rund 40.000 schon fast doppelt so viele. Und laut Prognose könnte die Zahl im Jahr 2017 nochmals steigen.

Maßnahmen gegen Familennachzug greifen nicht

Das passiert alles vor dem Hintergrund, dass Deutschland offiziell Maßnahmen ergriffen hat, um den Familiennachzug einzudämmen. Demnach dürften subsidär Schutzberechtigte, die nach dem 17. März 2016 eine Aufenthaltserlaubnis bekommen haben, für zwei Jahre keine Familienangehörigen mehr nach Deutschland holen. Das Auswärtige Amt hat dem Magazin aber bestätigt, dass schon im ersten Quartal 2017 rund 32.500 Verwandten von Flüchtlingen ein Visum erteilt wurde.

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert. Weitere Informationen dazu finden Sie im Artikel Es reicht! Keine Leserkommentare mehr auf Unzensuriert, dafür Aktion Hassmelder