Zwei Türken sollen 13-jähriges Mädchen vergewaltigt haben

Und täglich grüßt der Einzelfall. Foto: Montage unzensuriert.at
Und täglich grüßt der Einzelfall.
Foto: Montage unzensuriert.at
21. Mai 2017 - 22:36

Und täglich grüßt der Einzelfall - leider auch im Mai. Unzensuriert.de listet auch in diesem Monat die schockierenden Verbrechen fremder Täter auf, um sichtbar zu machen, welche Auswirkungen die unkontrollierte Zuwanderung auf die Sicherheit im Land hatte und hat.

Hier gibt's die Einzelfälle aus Österreich.

Und hier die Dokumentation aus dem Vormonat.

Die Liste wird täglich aktualisiert.

21. Mai 2017

Wismar (Mecklenburg-Vorpommern): 13-Jährige von zwei Türken missbraucht und vergewaltigt
Zwei Türken (19 und 31 Jahre) sind dringend verdächtig, sich am 19. Mai Zutritt in das in der Nähe von Wismar gelegene Wohnhaus eines 13-jährigen Mädchens verschafft zu haben, das sich zu diesem Zeitpunkt dort alleine aufhielt. Nachdem sie das Mädchen in den Hausflur zurückgedrängt hatten, sollen sie das Kind sexuell missbraucht haben. Die Täter konnten am Wohnort des einen Beschuldigten gestellt und vorläufig festgenommen werden... mehr

Wuppertal (NRW): Überfall mit Messer – Nafri raubt Handy 
Am 20. Mai wurde ein Mann in Wuppertal-Barmen von zwei unbekannten Tätern überfallen und ausgeraubt. Nachdem das Opfer verfolgt und angesprochen wurde, zog der eine Täter das Handy aus der Jackentasche, der zweite ein Messer. Der Geschädigte konnte den Angriff zunächst abwehren, wurde aber zu Boden gestoßen, worauf die Täter sich mit dem erbeuteten Handy entfernten… mehr mit Täterbeschreibung

Kassel (Hessen): Südländischer Messerstecher fügt 38-Jährigem lebensgefährliche Verletzungen zu
Am 20. Mai fand die durch zahlreiche Anrufe herbeigerufene Polizei auf einem Gehweg einen durch Messerstiche schwerst verletzten Mann vor. Der ebenfalls alarmierte Rettungsdienst brachte das Opfer, ein in Kassel wohnender 38-Jähriger, mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Der mutmaßliche Täter war zuvor vom Tatort geflüchtet. Zeugen beschrieben ihn als einen etwa 30 Jahre alten Mann mit südländischem Aussehen … mehr

20. Mai 2017

Wuppertal (NRW): Zwei Südländer schlagen Juwelier nieder und berauben ihn
Am 19. Mai kam es an der Heckinghauser Straße in Wuppertal zu einem Raub auf ein Juweliergeschäft. Zwei bislang unbekannte Täter schlugen den Inhaber des Geschäfts nieder. Als ein Kunde das Geschäft betrat, wurde auch er niedergeschlagen. Nach der Tat flüchteten die Straftäter in Richtung Langerfeld. Sie sind circa 160 - 170 cm groß und 30 - 40 Jahre, dunkel gekleidet, südländisches Äußeres und sprachen mit einem Akzent. Der 69-jährige Geschäftsinhaber musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Hinweise erbeten. Quelle: Polizei Wuppertal

Lörrach (Baden-Württemberg): Afrikanischer Grapscher belästigt 15-Jährige im Park – Polizei bittet um Mithilfe
Am 18. Mai erfuhr die Polizei von einem Vorfall mit sexuellem Hintergrund im Grüttpark. Das Opfer ist eine 15-Jährige, die nach eigenen Angaben kurz vor 19.30 Uhr mit dem Fahrrad durch den Park fuhr. Im Bereich der Bahnbrücke fuhr ein Fahrradfahrer neben ihr, der sie plötzlich begrapschte, indem er ihr an den Po fasste und anschließend davonradelte…  mehr mit Täterbeschreibung

Berlin: Frau geschlagen, weil sie keine Lust auf Flirten hatte
Eine Frau war in der Nacht auf 19. Mai gegen 2.30 Uhr in der Linie N6 in Berlin-Wedding von einem Unbekannten angesprochen worden und forderte ihn auf, sie in Ruhe zu lassen. Plötzlich mischte sich eine Gruppe von Frauen im Alter von 12 bis 65 Jahren ein und beschimpfte ebenfalls das Opfer. Laut Polizei gehörte die Gruppe „augenscheinlich“ zu dem Mann. Die 65-Jährige drohte der jungen Frau, sie mit einem Schuh zu schlagen, während der Mann sie nun an den Haaren packte und ihren Kopf gegen die Sitze schlug. Anschließend schlugen die Jugendlichen und das 12-jährige Mädchen auf die Frau ein… mehr

19. Mai 2017

Karlsruhe (Baden-Württemberg): Kameruner sticht 7-jähriges Mädchen nieder
Lebensgefährliche Verletzungen soll ein 33-Jähriger aus Kamerun der 7-jährigen Tochter seiner Lebensgefährtin am Abend des 18. Mai beigebracht haben. Der Mann wird beschuldigt, in einer Wohnung in der Nordoststraße mit einem Messer auf das Kind eingestochen zu haben. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen hatte seine Partnerin mit ihrer Tochter wegen Streitigkeiten die gemeinsame Wohnung verlassen und bei einer Bekannten Zuflucht gefunden…mehr

Leipzig (Sachsen): Ausländermob geht nach Messerstecherei auf Polizei los
Polizei und Rettungsdienst wurden telefonisch informiert, dass es zu einer Messerstecherei vor einem Bistro gekommen sei. Als die Beamten am Tatort eintrafen, wurde der Verletzte bereits abtransportiert in ein Krankenhaus und sofort operiert. Mittlerweile ist der 36-jährige Iraker außer Lebensgefahr. Am Einsatzort hielten sich bei Ankunft der Einsatzkräfte ca. 50 Personen mit Migrationshintergrund auf. Es kam zu einer Beleidigung gegenüber den Einsatzbeamten und bei der folgenden Identitätsfeststellung u Tumulten unter den anwesenden "ausländischen Mitbürgern" (O-Ton Polizei-Presseaussendung). Dabei wurden die Einsatzkräfte aus der Menschenmenge heraus mit einem Stuhl aus dem Freisitz sowie zwei Glasflaschen beworfen... mehr

18. Mai 2017

Berlin: Frau getötet, Kind gefesselt - Polizei fahndet nach Bosnier
In Heiligensee wurde am Donnerstagnachmittag eine 35-jährige Frau umgebracht. Gegen 15 Uhr fanden Polizisten die tote Frau in einer Wohnung am Dambockweg. Nach Angaben von Ermittlern wurde auch ein gefesseltes Kind entdeckt. Es soll aber weitgehend unverletzt sein. „Wir vermuten eine Beziehungstat“, sagte ein Polizeisprecher lediglich.
Bei dem Verdächtigen, den die Polizei schnell ermitteln konnte, handelt es sich um den 32-jährigen Edin A. aus Bosnien-Herzegowina. Er ist der frühere Lebensgefährte der Toten und auf der Flucht... mehr

Dresden (Sachsen): Mordverdächtiger Pakistaner aus Österreich ausgeliefert
Der des Mordes an einer 41-Jährigen verdächtige Shahjahan B. ist nach seiner Festnahme im österreichischen Kärnten inzwischen wieder in Dresden angekommen. Der 29-jähriger, der 2015 als Asylbewerber nach Dresden gekommen ist, soll mit einem „spitzen Gegenstand“ die seit Langem in Dresden lebende Vietnamesin im Schlaf ermordet haben... mehr

Bielefeld (NRW): Iraker muss sich wegen Mordes an Ehefrau vor Gericht verantworten
Ein irakischer Asylbewerber aus Bielefeld muss sich vor dem Schwurgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft hat Bassam S. wegen versuchten Mordes an seiner Ehefrau Huda A. (46) angeklagt. Die fünffache Mutter soll vom 51-Jährigen »aus niedrigen Beweggründen und heimtückisch« mit einem Hammer angegriffen worden sein, sagte der ermittelnde Staatsanwalt... mehr

Paderborn (NRW): Kosovo-Albaner als versuchter Totschläger ausgeforscht
Nach einer brutalen Massenschlägerei in der Paderborner City, die für einen 18-Jährigen fast tödlich endete, konnte die Mordkommission "Tor" jetzt einen 24-jährigen Kosovo-Albaner als Tatverdächtigen ermitteln. Am 5. Mai gegen 16 Uhr sollen private Streitigkeiten zwischen zwei Gruppen von Zuwanderern auf der Straße "Alte Torgasse" eskaliert sein. Bei den Beteiligten handelte es sich neben dem Kosovaren um vier Albaner im Alter von 19 bis 23 Jahren und auf der Opferseite um drei Syrer. Neben dem 18-jährigen Syrer, der lebensgefährlich verletzt wurde, erlitten zwei 19- und 21-jährige Syrer leichte Verletzungen... mehr

Haiger (Hessen): 21-jähriger Somalier belästigt Frau mit Kinderwagen und droht mit Messer
Der 21-jährige Somalier sprach die Frau vor einer Eisdiele an und schubste den Kinderwagen, in dem ihr Baby schlief, hin und her. Weil die Frau dies nicht wollte und der 21-Jährige nicht nachließ, entwickelte sich ein Gezerre um den Kinderwagen. Zwei Männer (18, 21) kamen der Frau zu Hilfe. Nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung zog der Asylsuchende ab. Plötzlich stand er wieder vor ihnen, zog ein Küchenmesser  und drohte ihnen: "Ich steche euch ab, ihr scheiß Türken!"… mehr

Düsseldorf (NRW): Raubüberfall auf Juwelier  - Tatverdächtiger international gesuchter Straftäter
Am Mittwoch, 3. Mai, nahmen Beamte der Düsseldorfer Polizei einen Mann fest, der den Juwelier an der Friedrichstraße überfallen hatte. Die kriminalistische Erfahrung veranlasste die Spezialisten des Raubkommissariats, die Personaldaten des Tatverdächtigen erneut zu überprüfen und intensive Ermittlungen im Ausland zu tätigen. Das Ergebnis: Der 26 Jahre alte Täter hatte kurz zuvor in einem europäischen Land seinen Namen geändert und war unter anderem auch in Wien „aktiv“ gewesen… mehr

Wrohm (Schleswig-Holstein): Frau von Eritreer mit Messer attackiert und verletzt
Am 18. Mai hat ein Eritreer in Wrohm eine Frau mit einem Messer angegriffen und verletzt. Die Festnahme des 41-jährigen Tatverdächtigen gelang der Polizei wenig später. Das Opfer kam nach einer ersten medizinischen Versorgung vor Ort in ein Krankenhaus... mehr

17. Mai 2017

Gevelsberg (NRW):  Schülerin  am Gehweg von Dunkelhäutigem mit Messer verletzt
Am 15. Mai gegen 17 Uhr war eine 14-jährige Schülerin zu Fuß auf dem Gehweg der Jahnstraße aus Richtung Hauptbahnhof kommend unterwegs. Etwa 20 Meter vor dem Kreisverkehr kam ihr eine männliche Person entgegen. Sie sprach das Mädchen in einer nicht bekannten Sprache an und stieß es grundlos zur Seite. Anschließend zog der Täter ein Springmesser aus seiner Kleidung heraus und verletzte das Opfer an der linken Hand. Erst als sich Passanten dem Tatort näherten, entfernte sich der Täter in Richtung Bahnhof. Täterbeschreibung: Etwa 175 cm groß, dunkelhäutig, schlanke Figur, Tätowierung auf der rechten Hand, trug einen schwarzen Kapuzenpullover, schwarze Hose und schwarze Sneakers der Firma Vans. Quelle: Polizei Ennepe-Ruhr-Kreis

Braunschweig (Niedersachsen): Dunkelhäutiger raubt Paket mit Bargeld - Zeugen gesucht
Ein 18-jähriger Schüler ist am 16. Mai Opfer eines Raubüberfalles geworden. Der junge Mann hatte von seinen Mitschülern Geld eingesammelt, um T-Shirts mit dem zukünftigen Abiturmotto zu besorgen. Auf seinem Weg nach Hause wurde von einem dunkelhäutigen Mann angehalten. Unvermittelt schlug ihm die durchtrainiert wirkende, circa 180 cm große Person mit der Faust ins Gesicht… mehr

Lingen (Niedersachsen): Südländer schlagen  Discobesucher krankenhausreif – Zeugen gesucht
In der Nacht zu Sonntag ist es an der Diskothek Joker zu einer Körperverletzung gekommen. Gegen etwa 3.20 Uhr, saßen zwei junge Männer auf einem Baumstamm in Höhe des Taxistandes. Drei bislang unbekannte Täter haben sich den beiden Opfern genähert und unvermittelt auf diese eingeschlagen und eingetreten. Einer der Geschlagenen wurde so schwer verletzt, dass er stationär im Krankenhaus behandelt werden muss… mehr mit Täterbeschreibung

16. Mai 2017

Berlin: Syrer belästigten Frau und schlugen Helfer krankenhausreif - Festnahme
Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Berlin durchsuchten Bundespolizisten am 16. Mai sechs Wohnungen in Berlin und vollstreckten dabei gegen drei Männer Haftbefehle. Den heute Verhafteten wird vorgehalten, Teil einer Gruppe zu sein, die am 4. März 2017 gegen 23:05 Uhr zwei Männer am S-Bahnhof Jannowitzbrücke krankenhausreif geschlagen haben. In einer der Wohnungen trafen die Beamten auch auf eine 16-jährige Jugendliche, die als vermisst galt… mehr

Cottbus (Brandenburg):  Sechs Syrer drohten „scheiß Deutsche Mädchen, wir stechen euch ab“
Drei junge Frauen im Alter von 17 und 18 Jahren hielten sich am Sonntag im Bereich des Busbahnhofes / Marienstraße auf, als ihnen ausländische Männer entgegen kamen. Aus dieser Gruppe heraus wurden die Frauen mit den Worten "Scheiß deutsche Mädchen" beleidigt. Daraus entwickelte sich eine kurze verbale Auseinandersetzung zwischen beiden Gruppen. Bevor die Männer sich entfernten bedrohten sie die jungen Frauen mit den Worten „Ich steche euch ab“. Im Zuge der Nahbereichsfahndung durch die Polizeibeamten konnten sechs syrische Asylbewerber im Alter von 19 bis 24 Jahren festgestellt werden. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Quelle: Polizei Brandenburg

Herne (NRW): Nach Körperverletzung am Bahnhof: Wer kennt diesen Mann?
Bereits am Abend des 11. Januars 2017 (Mittwoch) kam es, gegen 20.15 Uhr, im Bahnhof Wanne-Eickel zu drei Körperverletzungen: Ein Schläger hat im Bereich des Gleises 7 zwei Jugendliche geschlagen (14 und 15 Jahre, beide aus Herne) sowie einen 14-jährigen Herner eine Treppe hinuntergestoßen. Der Täter konnte fotografiert werden. Mit richterlichem Beschluss liegt nunmehr das Foto zur Veröffentlichung in den Medien vor… mehr  Angaben und Foto des Täters

15. Mai 2017

Kleve (NRW): 20-Jährige von Dunkelhäutigem umklammert – Zeugen gesucht
Am 12.Mai  ist eine junge Frau beim Joggen von einem Mann  umklammert und sexuell belästigt worden. Der Täter soll auch versucht haben, unter das T-Shirt der Frau zu greifen. Die Frau wehrte sich gegen den Übergriff worauf der Mann von ihr abließ … mehr mit Täterbeschreibung

Frankfurt (Hessen):  Fussgänger zusammengeschlagen – jetzt Fotofahndung
Bereits am 18. September 2016, gegen 00.55 Uhr, war ein 32-jähriger Frankfurter zu Fuß unterwegs durch die Bleichstraße. In Höhe der Hausnummer 64, wurde er von drei bislang unbekannten Tätern angesprochen und mit Schlägen und Tritten zu Boden gebracht. Nachdem sie ihr Opfer zusammengeschlagen hatten, entfernten sie sich vom Tatort. Jetzt wurden vom Gericht die Fahndungsfotos der Täter freigegeben… mehr mit Täterbeschreibung und Foto

Wiesbaden (Hessen): Junger Mann am Heimweg nach Fest überfallen und beraubt
Ein 17-Jähriger war am 13. Mai nach einem Besuch des Äppelblütenfestes in Naurod auf dem Weg nach Hause. Auf einem Feldweg im Bereich des Sportplatzes Naurod kamen plötzlich zwei arabisch sprechende  Personen auf ihn zu gerannt. Böses ahnend, versuchte der junge Mann wegzulaufen, stürzte und ein Täter warf sich auf ihn… mehr

Minden (Hessen): Polizeibekannter Ausländer vergewaltigt 16-Jährige
In den Abendstunden des Freitags (12. Mai) wurde eine Schülerin (16) in der Mindener Innenstadt das Opfer einer Vergewaltigung. Kurz nach der Tat konnten Einsatzkräfte den Tatverdächtigen (19) noch vor Ort festnehmen. Im Laufe des Sonnabends wurde er dem Amtsgericht Minden vorgeführt. Derzeit sitzt er in Untersuchungshaft. Wie Lokalzeitungen berichten, handelt es sich bei dem Täter um einen bereits polizeibekannten Ausländer, der erst ein Jahr in Deutschland aufhältig ist… mehr
 

14. Mai 2017

Berlin: 33-Jähriger auf U-Bahnhof zusammengeschlagen – Polizei sucht Tatverdächtige
Mit der Veröffentlichung von Bildern bittet die Polizei um Mithilfe bei der Suche nach zwei südosteuropäisch aussehenden Tatverdächtigen, die am 4. März 2017 ein Pärchen in Kreuzberg verletzt haben sollen. Gegen 4 Uhr kam es auf dem U-Bahnhof Mehringdamm zu einer Auseinandersetzung, bei der dem Opfer zunächst ins Gesicht geschlagen wurde. Anschließend eilten zwei weitere Männer herbei und schlugen dem Mann  ebenfalls ins Gesicht, sodass er zu Boden ging. Am Boden liegend traten sie gegen den Kopf des 33-Jährigen… mehr mit Fotos

Schwetzingen (Baden-Württemberg):  15 bis 20 Gambier greifen türkische Fußballer an – Opfer verletzt
Bei einer tätlichen Auseinandersetzung am 13. Mai  auf dem Sportplatz des TV Schwetzingen wurden sechs türkischstämmige Männer im Alter zwischen 29 und 42 Jahren verletzt. Zur Tatzeit spielten die Männer, wie jede Woche, mit Einverständnis des Vereins Fußball, als eine Gruppe von ca. 15 bis 20 dunkelhäutigen Männern zum Sportplatz kam und die Freizeitmannschaft aufforderte, den Platz zu verlassen, da sie darauf spielen wollten. Als sich die Spieler weigerten, liefen die mit Stöcken und abgebrochenen Ästen aus dem angrenzenden Wald bewaffneten  Wilden auf den Platz, schlugen und traten auf die Männer ein... mehr

13. Mai 2017

Köln (NRW): 91-jährige Seniorin bei Raubüberfall von Südländern schwer verletzt
Am Mittwochnachmittag (10. Mai) haben zwei junge Männer einer Seniorin (91) in Köln-Neubrück die Handtasche geraubt. Durch die Attacke stürzte die alte Dame, erlitt einen Oberschenkelhalsbruch und wurde noch am Abend in einer Klinik operiert. Die Polizei hat eine Ermittlungsgruppe eingesetzt und sucht nach zwei Südländern… mehr mit Täterbeschreibung

Kiel (Schleswig-Holstein): Zwei Männer mit dunkler Hautfarbe sollen Kind angesprochen haben - Polizei sucht Zeugen
Am Donnerstag (11. Mai), wurde gegen 14:20 Uhr im Bereich des Bräutigamwegs in Kiel-Holtenau ein siebenjähriges Mädchen von zwei unbekannten Männern angesprochen. Diese sollen ihr Süßigkeiten angeboten haben, wenn sie ihnen nach Hause folgen würde. Das Kind gab an, dass beide Männer eine dunkle Hautfarbe haben sollen. Einer sei zirka 40 Jahre alt gewesen, der andere älter… mehr

Hofheim (Hessen): Südländer schlug und trat grundlos auf Mann ein – Zeugen gesucht
Ohne ersichtlichen Grund wurde ein 25jähriger Kronberger am 12. Mai gegen 17:00 Uhr in Kriftel auf offener Straße durch einen noch unbekannten Täter angesprochen und unvermittelt attackiert. Der offenbar alkoholisierte Täter schlug mit den Fäusten auf den jungen Mann ein, so dass dieser zu Fall kam. Daraufhin trat der Täter auf ihn ein, bevor er unerkannt flüchten konnte… mehr

Füssen (Bayern): Nigerianer bei organisierter Schleusungsfahrt festgenommen
Die Bundespolizei hat am Donnerstag (11. Mai) einen nigerianischen Staatsangehörigen in Untersuchungshaft genommen. Er soll mit seinem Wagen drei Landsleute illegal nach Deutschland gebracht haben. Die Geschleusten im Alter von 18, 25 und 26 Jahren äußerten gegenüber den Beamten ein Schutzersuchen. Sie wurden an eine Aufnahmestelle für Flüchtlinge weitergeleitet… mehr

12. Mai 2017

Tuttlingen (Baden-Württemberg): Schlägerei unter Afrikanern in Asylunterkunft
Ein Schwarzafrikaner geriet mit vier Gambiern in einer Asylwerberunterkunft in Streit und wurde anschließend von diesen verfolgt und verprügelt... mehr

Freiburg (Baden-Württemberg): Tunesier flüchtet vor Polizeikontrolle und springt auf Fahrbahn vor Auto
Ein 35-jähriger Tunesier war in Freiburg mit dem Fahrrad unterwegs. Als er von Polizisten zum Anhalten gebeten wurde, flüchtete er. Bei der Flucht sprang der Tunesier über eine Mauer und landete auf einer Autofahrbahn. Ein herannahendes Auto konnte gerade noch stoppen... mehr

Sinnsheim (Baden-Württemberg): Mann mit "dunkler Haut" entblößt sich vor Frau
Auf dem Heimweg begegnete eine 20-Jährige einem Mann auf einer Parkbank. Dieser hatte seine Hose heruntergezogen und zeigte der Frau sein Geschlechtsteil. Die Frau ging weiter und verständigte die Polizei. Der Exhibitionist wurde wie folgt beschrieben: ca. 30-40 Jahre; ca. 175-180 cm; dunklere Haut; schlanke/schmächtige Figur; halblange, lockige, dunkle Haare. Er trug eine dunkelblaue Trainingsjacke und einen auffälligen roten Rucksack... mehr

Mannheim (Baden-Württemberg): Minderjähriger Marokkaner als Seriendieb entlarvt
Immer wieder bestahl ein erst 13-jähriger Marokkaner im Raum Mannheim Passanten. Nun wurde der Seriendieb auf frischer Tat ertappt, als er eine Handtasche stehlen wollte. Der Minderjährige wurde von der Polizei in seine Unterkunft gebracht... mehr

11. Mai 2017

Naumburg (Sachsen-Anhalt): Polizei flüchtet vor rabiatem Syrer-Clan
In der Nacht zu Sonntag wollten Polizisten dem 21-Jährigen Syrer Ahmed A. den Führerschein abnehmen. Der wehrte sich, holte Familienmitglieder und Freunde zur Verstärkung. Die Polizisten zogen sich daraufhin zurück, wurden jedoch bis aufs Revier verfolgt, wo die Immigranten randalierten und die Beamten sowie deren Familien bedrohten. Laut Protokoll war davon die Rede. "jedem einzelnen von euch Bullen einen Kugel in den Kopf" zu jagen und die Frau eines Polizisten "ficken zu lassen"... mehr

Bochum (NRW): Iraker gesteht Vergewaltigung von zwei Studentinnen
Vor Gericht gestand ein 32-jähriger, als Flüchtling nach Deutschland gekommener Iraker die Vergewaltigung zweier chinesischer Studentinnen im August bzw. November des Vorjahres. Er überwältigte die 22 und 28 Jahre alten Frauen und vergewaltigte sie "auf brutalste Weise"... mehr

Mecklenburg-Vorpommern: 98 Einzelfälle in einem einzigen Asylantenheim
Im ersten Quartal des Jahres ist die Polizei zu 98 Einsätzen in die Erstaufnahmeeinrichtung in Nostorf/Horst im Landkreis Ludwigslust-Parchim gerufen worden. Konflikte unter Asylbewerbern und vereinzelt auch Streitigkeiten mit dem Personal waren die häufigsten Auslöser. Das geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleinen Anfrage der AfD-Landtagsfraktion hervor... mehr

Wangen (Baden-Württemberg): Großeinsatz der Drogenfahndung in Asylheim
in Großaufgebot der Polizei hat am Donnerstagmorgen die Flüchtlingsunterkunft an der Wangener Zeppelinstraße durchsucht. Hintergrund waren Ermittlungen gegen fünf Afrikaner wegen Drogenhandels. Bei der Durchsuchung wurden bei den Verdächtigen laut Polizei „Kleinmengen von Cannabisprodukten“ gefunden. Die bis zu 90 Beamten stießen auch auf
mit Sand gefüllte Socken, Eisenstangen und weitere Gegenstände, die als mögliche Schlagwerkzeuge in den Räumen deponiert waren... mehr

10. Mai 2017

Recklinghausen (NRW): Dunkelhäutiger Exhibitionist onaniert vor Joggerin
Eine junge Frau (20) aus Herten war am 7. Mai gegen 16.30 Uhr am Barkenberger See in Wulfen joggen. Am Schotterweg zwischen See und Wienbecke begegnete sie einem unbekannten Mann mit schwarzen Haaren und dunkler Haut, der im Gebüsch onanierte... mehr mit Täterbeschreibung

Kassel (Hessen): Afghane wegen Verdachts der Vergewaltigung in Untersuchungshaft
Ein 17-jähriger Bewohner einer sozialen Einrichtung in Calden steht im Verdacht, dort am 7. Mai eine gleichaltrige Mitbewohnerin vergewaltigt zu haben. Darüber hinaus soll der Tatverdächtige bereits zuvor an diesem Tag in der Einrichtung zwei andere jugendliche Mädchen im Alter von 16 und 17 Jahren belästigt und unsittlich berührt haben… mehr

Lochhausen (Bayern): Nigerianer nach Würgeattacke auf 22-Jährige festgenommen
Am 6. Mai wurde eine 22-jährige Münchnerin auf der Eschenrieder Straße in Lochhausen von einem Nigerianer von hinten gewürgt und zu Boden gestoßen. Die junge Frau wehrte sich und konnte sich so befreien. Nach der Tat entfernte sich der Mannvom Tatort… mehr

9. Mai 2017

Brackenheim (Baden-Württemberg): Autofahrer von zwei Dunkelhäutigen überfallen
Seiner heftigen Gegenwehr hatte es ein Autofahrer am 7. Mai zu verdanken, dass er nicht ausgeraubt wurde. Der 36-Jährige fuhr gegen 16 Uhr mit seinem Auto in Brackenheim in Richtung Botenheim, als er kurz vor dem Ortsende ein Kind mit schwarzen Locken auf dem Gehweg sah. Plötzlich lief das Kind unmittelbar vor seinem Pkw auf die Fahrbahn und stolperte. Er konnte noch rechtzeitig anhalten und stieg aus. In diesem Moment, sei ein Mann von hinten auf ihn zugekommen und habe ihn am Hals gepackt. Eine zweiter Unbekannter kam von vorne und habe gesagt: "Gib Geld"… mehr mit Täterbeschreibung

Passau (Bayern): Eritreer belästigt mehrere Frauen sexuell
Am Sonntag, 7. Mai, zwischen 5 und 5.45 Uhr konnte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Passau beobachten, wie ein 23-jähriger Mann aus Passau auf einen 24-jährigen eritreischen Staatsangehörigen losging. Die Ermittlungen vor Ort ergaben, dass der Eritreer eine 18-jährige Frau gegen deren Willen geküsst und ihr an die Brust gefasst hatte. Ihre Hilfeschreie veranlassten den 23-Jährigen zum Einschreiten. Drei weitere Frauen soll der Afrikaner ebenfalls begrapscht haben… mehr

8. Mai 2017

Uedem (NRW): Junge Frau auf dem Heimweg von Südländer vergewaltigt
Am Sonntag (7. Mai) gegen 1.15 Uhr lief eine 20-jährige Frau nach einer Feier auf dem Radweg der Straße Boxteler Bahn (Landstraße 77) von Uedem nach Goch. Etwa 500 Meter hinter einer Firma, die sich am Ortsrand von Uedem befindet, näherten sich ihr plötzlich zwei Männer und zogen die 20-Jährige auf den Grünstreifen. Anschließend wurde sie von einem der beiden Männer zum Geschlechtsverkehr gezwungen… mehr mit Täterbeschreibung

Konstanz (Baden-Württemberg): Afrikaner dringt in Haus ein – Polizei verhindert Vergewaltigung 
Polizeibeamte konnten am Samstagmorgen (6. Mai) in einem Mehrfamilienhaus am Rand einen sich heftig wehrenden und alkoholisierten 24 Jahre alten afrikanischen Asylbewerber überwältigen und festnehmen. Gegen den 24-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen sexuellen Übergriffs, Körperverletzung, Beleidigung, Hausfriedensbruch, Widerstands gegen Polizeibeamte und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Der Schutzsuchende wird beschuldigt, eine 63-Jährige die sich auf dem Nachhauseweg befand verfolgt zu haben und… mehr

7. Mai 2017

Ludwigsfelde (Brandenburg): Zwei Mädchen von Mann aus Tschad belästigt und geschlagen
Ein stark betrunkener Mann (24) hat am 3. Mai im Aktivpark zwei auf einer Parkbank sitzende, minderjährige Mädchen belästigt und geschlagen. Zunächst hatte der Betrunkene seine Hose vor den Mädchen heruntergezogen, sodass er in Boxershorts vor ihnen stand. Als die Mädchen den Mann aufforderten wegzugehen, schlug er beiden mit der flachen Hand ins Gesicht… mehr

Freiberg (Sachsen): Tunesier belästigt mehrere Frauen am Bahnhof
Zeugen beobachteten am 4. Mai im Freiberger Bahnhof einen Mann, der drei Frauen an einem Fahrkartenautomaten immer wieder unsittlich berührte. Die Zeugen zogen den Tunesier von einer Frau weg und hielten ihn fest, bis die Polizei kam. Als die Polizei die Personalien des 18-jährigen Tatverdächtigen aufnahm, machte er auch mehrfach anzügliche Gesten gegenüber einer Beamtin. Der betrunkene Sextäter stand zudem unter Drogeneinfluss… mehr

Pforzheim (Baden-Württemberg): 21-Jährige von drei Südländern sexuell bedrängt und bestohlen
Eine weinende Frau teilte am Freitagmorgen kurz nach 6 Uhr über Notruf mit, dass sie von drei Männern sexuell bedrängt worden sei und ihr Mobiltelefon fehle. Eine Streife konnte die aufgelöste und weinende 21-Jährige auf einem Treppenaufgang sitzend antreffen. Die drei Täter sollen etwa 25 Jahre alt sein und ein südländisches oder arabisches Aussehen haben… mehr

Klingenberg (Sachsen): Polizei stoppt tobenden Asylbewerber mit Schuss
Ein 23-jähriger Libyer ist am Sonntagmorgen in der Asylbewerberunterkunft Klingenberg von der Polizei angeschossen worden. Der Heimbewohner hatte zunächst das Wachpersonal mit einem Messer bedroht. Als er auch auf die alarmierten Polizisten mit der Waffe losging, machte ein Beamter von seiner Dienstwaffe Gebrauch und schoss dem jungen Mann in den Oberschenkel... mehr

6. Mai 2017

Darmstadt (Hessen): Eritreer soll Frau aus Fenster geworfen haben - Vor Gericht lacht er
Der 32-jährige Asylbewerber soll eine 26-jährige Frau aus dem Fenster geworfen haben, weil sie mit ihm keinen Sex haben wollte. Der Mann aus Eritrea streitet im Prozess jedoch alles ab, lacht sogar laut, als das Opfer die Tat im Gericht schildert... mehr

Leipzig (Sachsen): 39-jähriger Syrer unter IS-Verdacht festgenommen
Die Bundesanwaltschaft hat nahe Leipzig ein mutmaßliches Mitglied der Terrormiliz Islamischer Staat festnehmen lassen. Der 39-jährige Syrer Ahmad A.A. soll im Bürgerkrieg in seiner Heimat eine Kampfeinheit der terroristischen Al-Nusra-Front angeführt haben. Nach Auseinandersetzungen zwischen der Al-Nusra-Front und dem Islamischen Staat (IS) soll er sich im Frühjahr 2013 dem IS angeschlossen haben... mehr

5. Mai 2017

Freiburg (Baden-Württemberg): Illegal eingereister Somalier attackiert Polizeibeamten und verletzt ihn
Am 2. Mai wurde auf dem Polizeirevier ein Polizeibeamter von einem illegal eingereisten Somalier angegriffen und verletzt. Die Tat geschah im Anschluss an die Vernehmung eines 24-jährigen, im Kanton Aargau/Schweiz gemeldeten Somaliers, der sich trotz eines Einreiseverbotes auf deutsches Gebiet begeben hat. Nach seiner Vernehmung griff der aggressive und uneinsichtige Beschuldigte den Beamten an und verletzte ihn … mehr

Berlin: Amtsbekannte Randalierer schlugen erneut zu – „Schutzsuchende“ wieder freigelassen
Fünf afghanische Asylbewerber randalierten in einer U-Bahn. Später trat einer von ihnen eine Frau vom Fahrrad. Alle fünf Asylbewerber sind bei der Berliner Polizei bereits bekannt. Mehrfach sind sie wegen sogenannter „Rohheitsdelikte“ aufgefallen. Dazu zählen Raub, Körperverletzung, Misshandlung und Bedrohung. Die Polizei nahm sie mit aufs Revier, musste sie dann aber wieder freilassen. „Die haben wir jede Woche hier“, so die Polizei… mehr mit weiteren unglaublichen Details

Marburg (Hessen):  Festnahme nach sexuellem Übergriff
Dank der  guten Personenbeschreibung des 17-jährigen Opfers eines sexuellen Übergriffs endete die Fahndung der Polizei mit einer vorübergehenden Festnahme. Bei dem Täter handelt es sich um einen im Landkreis lebenden 17-jährigen Äthiopier. Dieser steht unter dem dringenden Verdacht das Mädchen am 3. Mai, zwischen 22 und 22.30 Uhr in der Neuen Kasseler Straße auf unflätige Weise und mit eindeutigen Absichten angesprochen und bedrängt zu haben. Dabei suchte er auch mehrfach unmittelbaren Körperkontakt…mehr 

4. Mai 2017

Prien am Chiemsee (Bayern): Hass auf Christen wahrscheinliches Mordmotiv für Afghanen
Es war der letzte "Einzelfall", über den wir im April berichtet haben. Ein Asylbewerber metzelte eine ebenfalls aus Afghanistan stammende Frau vor den Augen ihrer Kinder nieder. Jetzt gibt es Hinweise auf das Motiv, dass im Hass auf Christen liegen könnte. Der Wechsel der vor Jahren aus Afghanistan geflüchteten Frau vom muslimischen zum christlichen Glauben rücke immer mehr ins Zentrum der Ermittlungen, sagte ein Polizeisprecher. Die evangelische Kirchengemeinde, deren Mitglied das Opfer war, will daran freilich nicht glauben... mehr

Waffenbrunn (Bayern): Messerattacke durch Iraker nur "gefährliche Körperverletzung"
Angeklagt war ein 36-jähriger Asylbewerber aus dem Irak wegen versuchten Mordes, schuldig gesprochen wurde er jedoch nur wegen gefährlicher Körperverletzung. Er hatte im Vorjahr seine Zimmernachbarin im Asylheim, in die er verliebt war, mit einem Messer attackiert, nachdem sie nur in einem Bademantel über den Flur gegangen war. Der Täter kommt nun in eine psychiatrische Klinik... mehr

Raunheim (Hessen): "Südländer" treten auf Hund von 51-Jähriger ein und flüchten
Ein Fall von Tierquälerei ereignete sich "Am Stadtzentrum". Zwei anscheinend betrunkene "Südländer" traten auf den Hund einer 51-jährigen Spaziergängerin ein und flüchteten anschließend... mehr

Siegen (NRW): Eritreer gegen Iraker in Flüchtlingsunterkunft
Gleich zwei Polizeieinsätze mit vier Streifenwagen benötigte es in der Flüchtlingsunterkunft in Siegen-Geisweid. Alkoholisierte Eritreer gingen unter anderem mit einem Messer auf einen Iraker los... mehr

Tübingen (Baden-Württemberg): 22-Jähriger syrischer Schüler(!) leistet nach Streit Widerstand gegen Polizei
Wegen Bedrohung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt die Polizei gegen einen 22 Jahre alten syrischen Flüchtling nach einem Vorfall am Donnerstagmorgen in einem Bildungsinstitut in der Mauerstraße. Dort war, kurz vor neun Uhr, der an einem Deutschunterricht teilnehmende Schüler zum wiederholten Male mit dem Hausmeister aneinander geraten... mehr

Kiel (Schleswig-Holstein): Albaner wird freigelassen statt abgeschoben
Weil bundesweit kein Abschiebehaftplatz mehr frei war, kam ein zunächst abgetauchter Albaner nach einer Schlägerei in Kiel wieder auf freien Fuß, obwohl ein Haftbefehl zur Abschiebung gegen ihn vorlag. Die Polizei ist frustriert, die Opposition vor der Landtagswahl am Sonntag empört... mehr

3. Mai 2017

Ulm (Baden-Württemberg): Frau auf dem Weg zur Arbeit beraubt - Polizei sucht Täter mit dunklemTeint
Gegen 5 Uhr früh war die 22-Jährige auf dem Weg zu ihrer Arbeitsstelle. Sie ging von der Inneren Wallstraße durch die Unterführung, wo sie ein Unbekannter von hinten angriff. Er riss die Frau zu Boden und raubte die Handtasche. Aus der Jacke zog er das Telefon der Frau… mehr mit Täterbeschreibung

Coburg (Bayern): Junge Frau sexuell bedrängt und ausgeraubt - Polizei sucht Zeugen
Zu einem Übergriff auf eine junge Frau kam es in der Nacht zum 29. April im Coburger Stadtzentrum. Nachdem zwei bislang Unbekannte die 21-Jährige vor einer Gaststätte bedrängt hatten, traf sie ein Bekannter später verletzt und ohne ihre Wertsachen unweit des Kinos an. Die Coburger Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Täterbeschreibung: beide zirka 20 bis 30 Jahre alt, schwarze Haare, dunkler Teint, beide sprachen gebrochen Deutsch... mehr

2. Mai 2017

Thalheim (Sachsen): Rumänenbande lenkte Transporter auf feiernde Menschen
Mindestens sechs Verletzte gab es in der Nacht zum Montag am Rande eines Hexenfeuers in der Stadtbadstraße. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein mit mehreren Personen besetzter Transporter auf die Wiese, wo das Feuer stattfand. Das Fahrzeug soll gezielt auf die Besucher gelenkt worden sein, doch diese hätten rechtzeitig zur Seite springen können. In der Folge kam es zur Schlägerei zwischen den Fahrzeuginsassen und Besuchern, bei der auch Schlaggegenstände eingesetzt wurden. Die „Rumänen“ sprangen schließlich wieder in den Citroen und fuhren davon, konnten jedoch später festgenommen werden. Für die weiteren Ermittlungen sucht die Polizei Zeugen der Auseinandersetzung, die insbesondere Foto- bzw. Filmaufnahmen vom Geschehen gemacht haben… mehr

Frankfurt (Hessen): 45-jähriger Mann von "Südländern" überfallen und beraubt
Montagmorgen (1. Mai) gegen 4.30 Uhr haben zwei unbekannte Handyräuber einen 45-Jährigen in der Taunusstraße um 50 Euro Bargeld und ein Smartphone erleichtert. Die Täter drohten dem Mann unter Vorhalt eines Messers Gewalt an und forderten die Herausgabe von Wertvollem… mehr mit Täterbeschreibung

1. Mai 2017

Wehrheim (Hessen): Bewährungsstrafe für „haftempfindlichen“ Asylbewerber nach sexuellen Belästigungen
Ein Frankfurter Jugendschöffengericht hat am Freitag, 28. April, einen bereits 22-Jährigen „Jugendlichen“ wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern im Schwimmbad zu zehn Monaten auf Bewährung verurteilt. Sein Anwalt dazu: Er komme jedoch aus einer „sehr konservativ geprägten Gesellschaft“ und sei am Tattag „der Verlockung der Freizügigkeit erlegen“. Sein Mandant, der bereits eine Zeit in Untersuchungshaft verbracht hat, sei „sehr haftempfindlich“… mehr mit sonderbaren Details

Hallbergmoos (Bayern): 26-Jährige auf Heimweg nach Volksfest vergewaltigt – Polizei sucht Zeugen
In der Nacht auf Samstag (29. April) wurde eine 26-Jährige auf dem Heimweg vergewaltigt. Das stark unterkühlte Opfer eines mutmaßlich arabischen Täters wurde erst Stunden später von einem Jogger gefunden. Die bedauernswerte Frau wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht… mehr mit Täterbeschreibung

Sonthofen (Bayern): Asylbewerber betreten eine Gaststätte und prügeln auf die Beschäftigten ein 
Zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam es am frühen Samstagmorgen (29. April) in einer Gaststätte in der Innenstadt. Nach bisherigen Ermittlungen betrat eine Gruppe junger Männer das Gasthaus und ging dort aus bislang unbekanntem Grund Beschäftigte an. Zwei Personen wurden bei der sich entwickelnden Schlägerei verletzt… mehr

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

0
0

Die furchtbare Verbrechensbilanz des Monats April: Bitte retten Sie Menschenleben! Lasst bitte diesen Verfall u. diese Verachtung NICHT zu! ►Schaut Euch durch scrollen diese Liste an.
https://www.oliverjanich.de/der-horror-steigert-sich-die-furchtbare-verb...

0
0

In Berlin sind innerhalb von nur vier Tagen vier Menschen ermordet worden. Zufall - sagt die Polizei. Derzeit gibt es 270 ungelöste Mordfälle in der Hauptstadt. http://www.mmnews.de/index.php/politik/114992-berlin-4-morde-in-4-tagen
►Eine Gruppe von sechs bis acht arabisch aussehenden Männern schlugen am Sonntag gegen 05:00 Uhr auf zwei Schweriner Männer in der Wismarschen Straße ein.
http://behoerdenstress.de/schwerin-sechs-bis-acht-arabisch-aussehenden-m...
...man kommt mit den Recherchen u. dem Aufdecken dieses legitimierten Wahnsinns schon nicht mehr nach...

0
0

zwischen Machen und Erkennen. Wenn man nicht macht, was man als notwendig, wenn auch mit persönlichen Unannehmlichkeiten behaftet, erkannt hat, dann kann man irgendwann auch nicht mehr erkennen, was zu machen ist. Wer Anpassungszwängen taktisch nachgibt, wohl wissend, dass er ihnen mit vertretbarem Risiko widerstehen könnte und auch sollte, wird nach und nach die Unzumutbarkeit von Anpassungsforderungen gar nicht mehr wahrnehmen, d. h., die eigene Gefügigkeit auch nicht mehr als Fluchtreaktion durchschauen. Alles erscheint normal: die Verhältnisse, denen er sich ergibt, und der Verzicht auf Gegenwehr, den er eben gar nicht mehr erlebt.« (Horst-Eberhard Richter: Psychoanalyse und Politik, Vorwort).

   
Bild des Benutzers QuoVadis
Bild des Benutzers QuoVadis
23
3

"Mit richterlichem Beschluss liegt nunmehr (15. Mai. 2017) das Foto zur Veröffentlichung in den Medien vor".
8 Monate hat es also gedauert, bis das Konterfei des Verbrechers mit "südländischem Erscheinungsbild" veröffentlich wurde. Das würde ich nicht unbedingt als "überstürzt" bezeichnen.

       

Seiten