Kanada: Goldbergbau will in den nächsten Jahren massiv expandieren | Unzensuriert.de

Kanada: Goldbergbau will in den nächsten Jahren massiv expandieren

Kanadas Bergbauindustrie setzt massiv auf neue Goldförderstrategie. Foto: Andrzej Barabasz (Chepry) / Wikimedia (CC-BY-SA-4.0)
Kanadas Bergbauindustrie setzt massiv auf neue Goldförderstrategie.
Foto: Andrzej Barabasz (Chepry) / Wikimedia (CC-BY-SA-4.0)
11. März 2019 - 13:24

Mehr zum Thema

Einen massiven Expansionskurs möchte die Goldbergbau-Branche in Kanada in den nächsten Jahren verfolgen. Bei der Prospectors & Developers Association (PDAC) in Toronto von 3. bis 6. März trafen sich mehr als 1.000 Unternehmer, Investoren und Interessenten in Sachen Bergbau- und Minenwirtschaft. In Zukunft möchte der zuständige Minister für Energie, Entwicklung und Minenwesen, Greg Rickford, mit neuen Rahmenbedingungen für den Bergbau bei Erschließungen und Förderungen vor allem für den Goldsektor einen massiven Schub nach vorne auslösen.

In diesem Zusammenhang soll vor allem die vor kurzem erfolgte Verlängerung des Mineral Exploration Tax Credits um fünf Jahre eine gute Grundlage für die Berbgauindustrie Kanadas bieten. Hier handelt es sich um eine spezielle Steuergutschrift, die Bergbau- und Minenunternehmen bei der Beschaffung von neuem Eigenkapital auf den Finanzmärkten helfen soll.

"Goliath"-Goldprojekt soll 1,3 Millionen Unzen Gold erschließen

Vor allem das sogenannte "Goliath"-Goldprojekt in Ontario, das durch "Treasury Metals" betrieben wird, soll nicht weniger als 1,3 Millionen Unzen Gold für Kanada erschließen. Dazu kommt in den Nordwest-Territorien Kanadas das "Yellowknife City"-Goldprojekt durch die Firma "TerraX Minerals". Dort wird auf einem Gebiet von nicht weniger als 783 Quadratkilometern nach Gold geschürft.

Den Expansionsbemühungen kommt vor allem der steigende Goldkurs auf den internationalen Märkten zugute, der neue Phantasien weckt.

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.