Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Der US-Präsident geht davon aus, dass sich die amerikanische Wirtschaft nach der Corona-Krise wieder erholen wird.

USA

28. April 2020 / 19:50 Uhr

Trump verspricht spektakuläre Erholung der Wirtschaft

US-Präsident Donald Trump hält die Corona-Krise offensichtlich für ein vorübergehendes Phänomen. Die Wirtschaft werde sich seines Erachtens rasch davon erholen. Gleichzeitig wirft er laut Spiegel.de China vor das Virus verschleppt zu haben.

Optimismus für die Zukunft

Trump blickt mit Optimismus auf die wirtschaftliche Entwicklung in der zweiten Jahreshälfte. Das dritte, aber vor allem das vierte Quartal würde mit Blick auf die Wirtschaftsleistung „spektakulär“ werden, sagte Trump am Montagabend bei einer Pressekonferenz im Rosengarten des Weißen Hauses. Was im zweiten Quartal passiere, passiere im zweiten Quartal. „Ich denke, wir werden ein phänomenales drittes Quartal haben“, sagte Trump. Das vierte Quartal und das kommende Jahr würden „phänomenal“, meinte Trump.

Seitenhieb gegen China

In Anspielung auf China, wo erstmals eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus nachgewiesen wurde, sagte Trump: „Niemand, mit Ausnahme von einem Land, kann für das, was passiert ist, zur Rechenschaft gezogen werden. Niemand beschuldigt hier irgendwen.“ Trump macht China für die weltweite Verbreitung des Coronavirus verantwortlich und hat bereits Konsequenzen angedroht. Am Montag sagte Trump, es gebe viele Wege, wie China zur Rechenschaft gezogen werden könnte.

Spekulationen über Nordkoreas Machthaber

Gleichzeitig machen Spekulationen über den nordkoreanischen Regenten Kim Jong-un die Runde. Einige Gerüchte, dass er angeblich tot wäre, sind gestreut worden. Trump sagte dazu laut Welt.de, er habe ein „sehr gutes Bild“ davon, wie es dem nordkoreanischen Diktator gehe, könne aber nicht darüber sprechen. Zudem hofft Trump nach eigenen Angaben, dass es dem nordkoreanischen Machthaber gut geht.

Voriger / nächster Artikel

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

Politik aktuell

28.

Jan

17:23 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player