Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Der Wiener Praterstern am Fuß des Wurstelpraters gilt seit Jahrzehnten als Brennpunkt für Asoziale und Kriminelle. Da nützte auch die aufwendige Neugestaltung (2004 bis 2008) nichts.

27. Oktober 2022 / 16:20 Uhr

Zwölfjährige Syrer raubten missbrauchtes Mädchen auch noch aus

Wiens Exekutive hat zunehmend Probleme mit strafunmündigen Kriminellen. Erst kürzlich berichteten wir an dieser Stelle über eine Migranten-Kinder-Räuberbande, deren elf- und zwölfjährige Mitglieder Nächtens in Wien Mädchen ausgeraubt hatten. Eine besonders unappetitliche Straftat ereignete sich am Freitag Nachmittag gegen 17.00 Uhr am Praterstern in Wien-Leopoldstadt: Dort soll eine 18-Jährige von einem unbekannten Jugendlichen in einer öffentlichen WC-Anlage sexuell missbraucht worden sein. Nach dem Übergriff soll der Frau von zwei weiteren Jugendlichen die Handtasche samt Mobiltelefon geraubt worden sein. Die Täter flüchteten, und die junge Frau erstattete Anzeige. Dabei ortete deren Mutter mit ihrem eigenen Telefon das geraubt Mobiltelefon ihrer Tochter.

Geraubtes Telefon in Polizeiinspektion geortet

Es stellte sich bei der Ortung heraus, dass sich das zuvor am Praterstern geraubte Mobiltelefon in der Polizeiinspektion Am Hauptbahnhof befinden soll. Als dies den Beamten der Polizeiinspektion Am Hauptbahnhof mitgeteilt wurde, durchsuchten sie die Taschen der dort anwesenden Personen. Dabei konnte das Mobiltelefon der 18-Jährigen bei einem Zwölfjährigen (syrischer Staatsangehöriger) aufgefunden werden.

Nachwuchs-Räuber wurde selbst überfallen

Dieser hatte gegen 19.20 Uhr im Bereich der Laxenburger Straße (Wien-Favoriten) einen vorbeifahrenden Funkwagen an und teilte den Beamten mit, dass er soeben von einem jungen Mann mit einem Messer bedroht worden war. Der Tatverdächtige soll Bargeld von ihm gefordert haben.
Die Beamten konnten den Flüchtenden, einen 15-Jährigen (syrischer Staatsangehöriger), sofort wahrnehmen und anhalten. Bei einer Durchsuchung konnten die Polizisten das besagte Messer auffinden und sicherstellen.

Kriminelle Kinder an Eltern übergeben

Zur weiteren Sachverhaltsklärung begab sich der Zwölfjährige mit zwei Zeugen in die nahegelegene Polizeiinspektion Am Hauptbahnhof. Er und einer der beiden Zeugen, ebenfalls ein Zwölfjähriger (syrischer Staatsangehöriger), konnten eindeutig als Beschuldigte für den Raub am Praterstern identifiziert werden. Die beiden Kinder wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Hinsichtlich des sexuellen Missbrauchs führt das Landeskriminalamt Außenstelle Zentrum Ost die laufenden Ermittlungen. Quelle: LPD Wien

Voriger / nächster Artikel

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

Politik aktuell

30.

Nov

08:58 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player