Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Die Wiener Linien outen sich offiziell als Unterstützer von Bundespräsident Alexander Van der Bellen.

11. Oktober 2022 / 13:02 Uhr

Wiener Linien geben sich ungeniert als „Van-Der-Bellen-Fan“

Im „roten Wien“ ist man über den Wahlsieg von Bundespräsident Alexander Van der Bellen offenbar hocherfreut. Nicht nur im Vorfeld wurde kräftig die Werbetrommel gerührt, auch danach zeigt sich so mancher stadteigener Betrieb ganz parteiisch.
Wiener Linien werben mit VdB´s Hund
So gratulierten die Wiener Linien auf ihrem Twitter-Kanal offiziell dem Bundespräsidenten zu Wiederwahl. Und das mit einem Sujet seines Hundes. Damit pfeifen die städtischen Verkehrsbetriebe auf jegliche Unparteilichkeit und Neutralität, so die Kritik einiger Nutzer. Andere fragten wiederum, warum die Wiener Linien überhaupt den Ausgang der Bundespräsidentschaftswahl kommentieren müssen und ob man selbiges etwa auch im Falle des Sieges eines anderen Kandidaten gemacht hätte:

 

Voriger / nächster Artikel

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

30.

Nov

08:58 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player