Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Schule und Maske

Das Corona-Regime in den Schulen ist zurück. Ein Direktor in Tirol verlangt Tests und verordnete eine Maskenpflicht.

29. September 2022 / 15:03 Uhr

Unfassbar: Corona-Regime in Schule, aber ÖVP feiert mit Grünen Wahlparty!

Die Mittelschule Weer im Bezirk Schwaz in Tirol hat den Eltern in einem Schreiben mitgeteilt, dass per Verordnung von heute, Donnerstag, bis zum 3. Oktober Test- und Maskenpflicht eingeführt wird. Der freiheitliche Landesparteiobmann Markus Abwerzger ist darüber empört und sagte in einer Aussendung:

Während die Kinder in den Schulen wieder mit sinnlosen Maßnahmen gequält werden, feierte die ÖVP im Landhaus mit den Grünen Wahlparty bis spät in die Nacht. Hände weg von unseren Kindern!

Abwerzger: „Ich hätte das nicht geduldet“
Man habe befürchtet, dass der Corona-Wahnsinn im Herbst wieder hochgefahren werde. Natürlich hätte man gewartet, bis die Landtagswahl geschlagen sei, so Abwerzger, der darin auch einen Grund sieht, warum die ÖVP eine Koalition mit den Freiheitlichen ablehnt:

Ich hätte so etwas nicht geduldet. Mit uns gäbe es keine Lockdowns, keinen Maskenzwang für Kinder mehr und keine Testungen von Asymptomatischen.

Corona wie Grippe behandeln
Abwerzger fordert endlich einen besonnenen und unaufgeregten Umgang mit dem Coronavirus. Wie von der Virologin Dorothee von Laer und anderen namhaften Experten erklärt worden sei, nehme die Gefährlichkeit des Virus kontinuierlich ab. Es sei Zeit, Corona wie eine Grippe zu behandeln. Wer krank sei, solle daheim bleiben, fordert Abwerzger ein Umdenken bei Corona.
Direktor der Schule reagierte fast beleidigt
Der Direktor der Schule reagierte auf einen Anruf von unzensuriert fast beleidigt, jedenfalls kurz und bündig:

Ich habe die Verordnung rechtzeitig gemeldet, rufen’s bei der Bildungsdirektion an.

Bildungsdirektion beruft sich auf Covid-19-Schulverordnung
Danach legte er sofort auf. Unzensuriert fragte daraufhin bei der Bildungsdirektion Tirol nach und bekam folgende schriftliche Antwort:

Der Schulleiter der Mittelschule Weer hat per Verordnung für die Zeit vom 29. September bis 3. Oktober 2022 angeordnet, dass die Schülerinnen und Schüler der Schule außerhalb der Klassen- und Gruppenräume einen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen und dass das Lehr- und Verwaltungspersonal der Schule außerhalb der Klassen- und Gruppenräume eine FFP2-Maske tragen müssen. Die Pflicht zum Tragen des Mund-Nasen-Schutzes bzw. der FFP2-Masken gilt also nicht im Unterricht. Außerdem hat der Schulleiter für alle einen Antigen-Test am 29. September und am 3. Oktober 2022 angeordnet.
Begründet hat der Direktor diese Anordnungen mit der Tatsache, dass zum Zeitpunkt der Verordnung 15 Personen Corona-positiv waren. Inzwischen ist die Zahl auf 17 gestiegen.
Die Rechtsgrundlage für die Maßnahme des Direktors ist die COVID-19-Schulveordnung des Bundesministers für Bildung, Wissenschaft und Forschung. Die Schulleitungen sind aufgrund dieser Verordnung befugt, autonom Maßnahmen anzuordnen.

Voriger / nächster Artikel

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

30.

Nov

18:26 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player