Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Obwohl Schwule und Co. vor allem ins Visier von moslemischen Migranten geraten, wollen Linke immer noch „Rechte“ als Täter ausmachen.

28. Juni 2022 / 07:27 Uhr

Steigende Migranten-Angriffe auf „Pride“-Aktivisten: Linke Journalisten geben „Rechtsextremen“ Schuld

Nicht nur nach dem Terroranschlag von Oslo auf eine Schwulen-Bar durch einen Migranten aus dem Iran wird deutlich sichtbar, dass das Zusammenleben zwischen linker Gutmenschenwelt samt ihrer sexuellen Randgruppen nicht kompatibel mit den von ihnen bejubelten und ins Land hereingebeteten Migranten-Gesellschaften ist. Doch im linken Lager sieht man weiterhin die Schuld bei angeblichen Rechten.
Angeblich „Rechtsextreme“ sind meist Moslems
So versuchte nun auch Standard-Journalist und selbsternannter „Rechtsextremismus-Experte“ Markus Sukzbacher billig Stimmung für seine politische Weltanschauung zu machen. Einen Angriff auf Jugendliche am Rande einer „Pride Parade“ in Linz nahm Sulzbacher auf „Twitter“ zum Anlass, um „mittlerweile tägliche Angriffe auf die LGBTQ+ Community durch Rechtsextreme“ zu unterstellen:

Dabei handelte es sich bei den Tätern offensichtlich um Migranten aus dem bekannt schwulenfeindlichen Moslem-Milieu, wie auch die Bezirkszeitung schrieb. Der Wiener FPÖ-Pressesprecher Leo Kohlbauer kommentierte die billige Stimmungsmacherei Sulzbachers auf „Twitter“ wie folgt:

Es ist schlicht ekelhaft, wie Linke versuchen, Übergriffe gegen Schwule als rechts umzudeuten. So wie auch bei den letzten Übergriffen in Wien handelt es sich bei den Tätern um Migranten mit wahrscheinlich muslimischem Hintergrund!

Voriger / nächster Artikel

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

26.

Nov

15:55 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player