Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Birgit Hebein

Die Ex-Grüne Hebein greift Van der Bellen mit ihrer Unterstützungserklärung für „Bierpartei“-Pogo in aller Öffentlichkeit frontal an.

21. Juni 2022 / 06:29 Uhr

Links-grüne Wiener Ex-Vizebürgermeisterin Hebein unterstützt Marco Pogo

Die ehemalige Chefin der Wiener Grünen, Birgit Hebein, hat bekanntgegeben, den Spaßkandidaten für die heuer bevlorstehende Bundespräsidentenwahl, Marco Pogo, mit einer Unterstützungserklärung zu helfen. Innerhalb der Regierungspartei sorgt die öffentliche Meldung für Aufregung.
Van der Bellen nicht unumstritten
Während in den Berichten vieler Mainstream-Medien der aktuelle Staatschef Alexander Van der Bellen als klarer Favorit für die Bundespräsidentschaftswahl im Herbst gilt und seine Wiederwahl nur als Formsache gilt, brodelt im Hintergrund sogar im eigenen Umfeld die Kritik auf. Die Alt-Linke Hebein, die zwar selbst nicht mehr Teil der grünen Partei ist, hat auf „Twitter“ bekannt gegeben, den derzeit einzigen (bekannten) Widersacher des ehemaligen Bundessprechers ihrer Partei zu unterstützen.
Als Kandidat politisch unbelastet

Eine Unterstützungserklärung für Marco Pogo werde ich abgeben. Er ist symphatisch und seine Kultur lebendige Demokratie. Ob ich ihn wähle, weiß ich nicht. Viele kritisieren seinen Antritt. Warum? Er ist nicht die Ursache für das große Misstrauen in die vorhandene Politik.

Pogo könnte VdB Probleme machen
Zwar kann der Komiker wohl keinesfalls die Wahl gewinnen, doch könnte der Arzt, der bürgerlich Dominik Wlazny heißt, Van der Bellen die absolute Mehrheit im ersten Wahlgang kosten und so eine zweite Runde nötig machen, in die voraussichtlich der freiheitliche Kandidat kommen dürfte, den die FPÖ zur gegebenen Zeit nominieren wird.
 
 

Voriger / nächster Artikel

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

26.

Nov

15:55 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player