Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Wegen Überfüllung geschlossen? Parteichefin Rendi-Wagner sprach laut SPÖ vor 100.000 Teilnehmern bei der 1. Mai-Parteiveranstaltung, die Polizei von einem lächerlichen Bruchteil.

1. Mai 2022 / 19:11 Uhr

Wie Pippi Langstrumpfs „2 x 3 macht 4“: SPÖ nennt 50 Mal (!) mehr Teilnehmer als Polizei

Nach zwei Jahren selbst verordneter Corona-Pause reservierte die SPÖ heuer wieder den Wiener Rathausplatz, um den „Tag der Arbeit“ zu begehen.
Seit Jahrzehnten bewährt
Leider hatte Petrus kein Einsehen und ließ es zwar nicht stark, aber doch regnen. Macht nichts, laut Genossen kamen trotzdem 100.000 Österreicher.
Wie schon 2017, 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010 usw. 2016 waren es „nur“ 80.000, dafür 2018 und 2019 noch mehr, nämlich in jedem Jahr 120.000.
Pippi-Langstrumpf-Prinzip
Zwar meinte die Polizei 2019, nur 12.000 Teilnehmer am Wiener Rathausplatz gezählt zu haben, aber die SPÖ folgte dem Pippi-Langstrumpf-Prinzip „Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt“ und erhöhte ihre jahrelang gebrachte Teilnehmerzahl von 100.000 flux einfach noch mal um 20.000.
Dabei war 2019 prächtigstes Frühlingswetter und nicht wie heute am 1. Mai nass und kühl. „Reduzierte“ die SPÖ deshalb ihre letzten Teilnehmerzahlen wieder und kehrte auf die bewährten 100.000 zurück? Nur leider machte die Polizei nicht mit: Sie zählte und veröffentlichte eine Teilnehmerzahl von 1.500 bis 2.000 Personen.

Voriger / nächster Artikel

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

29.

Nov

20:58 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player