Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Schule

Lehrer sind überdurchschnittlich häufig gegen Corona geimpft. Hier wirkt Regierungspropaganda offenbar besonders gut.

12. März 2022 / 10:53 Uhr

Die Sturmtruppen der Impffanatiker: Lehrer und Studenten

Die Statistik Austria hat die Impfquote unter Lehrern, Schülern und Studenten erhoben.
AHS-Lehrer besonders impffreudig
Dabei zeigt sich, dass Lehrer und Studenten besonders gerne dem Regierungswunsch nach Corona-Impfung folgten. 83 Prozent der Lehrer sowie 84 Prozent der Studenten hatten Anfang Februar ein aufrechtes Corona-Impfzertifikat, also mindestens zwei Impfungen.
Zusätzlich zu den 83 Prozent geimpften Lehrern kommen noch neun Prozent Genesene, womit nur acht Prozent der Lehrer dem Impfdruck nicht nachgaben. Dieser Anteil an Impfungen liegt deutlich höher als bei der Gesamtbevölkerung, vor allem unter den AHS-Lehrern (88 Prozent Geimpfte).
Sogar Volksschüler geimpft
Entsprechend groß ist auch der Druck auf die Schüler: Dort waren 45 Prozent Anfang Februar geimpft mit aufrechtem Status, 19 Prozent genesen und 37 Prozent impffrei.
Je älter, desto höher die Impfrate: Bei den Volksschülern ist jeder fünfte geimpft, in der Unterstufe fast jeder zweite und ab der neunten Schulstufe sind es fast dreiviertel.

Voriger / nächster Artikel

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

4.

Dez

10:36 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player