Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Mit Kofler führt erstmals eine Frau den Ring Freiheitlicher Studenten an.

9. März 2022 / 18:33 Uhr

Erste Frau an der Spitze: Südtirolerin Gudrun Kofler neue RFS-Bundesobfrau

Am 5. März fand in Wien der Bundesdelegiertentag des Rings Freiheitlicher Studenten (RFS) statt, wo es zu einem Wechsel an der Spitze kam: Gudrun Kofler (Tirol) folgt auf Matthias Kornek (Wien).
Herausforderung studierender und berufstätiger Eltern
Die aus Südtirol stammende zweifache Mutter studiert Germanistik und Rechtswissenschaften an der Universität Innsbruck. Ihre Anliegen sind eine stärkere Vernetzung zwischen den Bundesländern und eine breite inhaltliche Aufstellung des RFS. Im Sinne einer gemeinschaftlichen Arbeitsweise sollen die Ressourcen und Stärken aller Landesgruppen gebündelt werden. Der RFS formiert sich somit zum Team Freiheit an Österreichs Hochschulen.
Aus eigener Erfahrung kennt Kofler die Herausforderungen für studierende und zugleich berufstätige Eltern.
„Eine Zeit eingeschränkter Freiheit und globaler, auch wirtschaftlicher Krisen fordert Studenten besonders stark. Wir sehen sie als Herausforderung und Chance zugleich, die wir wahrnehmen wollen“, so Kofler, „meinem Vorgänger Matthias Kornek danke ich für seine Arbeit in der letzten Amtsperiode.“
Alle Landes- und Hochschulgruppen im Bundesvorstand
Als erster Stellvertreter fungiert der Informatik-Student Nico Haslberger (OÖ). Zweiter Stellvertreter ist der angehende Jurist Florian Huber (Salzburg). Um den neuen Stil einer gemeinsamen und kooperierenden freiheitlichen Hochschulpolitik auf personeller Ebene zu forcieren, sind alle Landes- bzw. Hochschulgruppen im Bundesvorstand vertreten. Sie komplettieren die gemeinschaftliche Ausrichtung des Rings Freiheitlicher Studenten.

Voriger / nächster Artikel

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

28.

Nov

17:48 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player