Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Im slowakischen Parlament in Preßburg kam es zu wilden Szenen, als das Thema Ukraine zur Diskussion stand.

11. Feber 2022 / 16:34 Uhr

Wie im Zirkus: Handgemenge im Slowakischen Parlament

In Preßburg (Bratislava) ist es im slowakischen Parlament zu einem Eklat gekommen: In einem Disput über das Verhältnis zur Ukraine ist es zwischen den Abgeordneten zu Handgreiflichkeiten gekommen. Die Parlamentarier schütten sich gegenseitig mit Wasser an, einer riss dem anderen die FFP2-Maske ab.
“Flaggenparade” und “Wasserspiele”

In der Debatte haben Politiker, die ein Bündnis mit der Ukraine befürworten, eine Ukraine-Flagge am Rednerpult ausgebreitet. Als Reaktion daauf breiteten slowakische Nationale direkt vor dieser eine Slowakei-Flagge aus. Es blieb jedoch nicht bei diesem jeweiligen Protest: Die Nationalen fingen an, die Träger der Ukraine-Flagge mit Wasser aus ihren Gläsern und Flaschen anzuschütten.
Auch Handgreiflichkeiten
Doch damit war die Szene immer noch nicht beendet. Da sich die Träger der Ukraine-Flagge auch vom „Wasser-Angriff“ nicht beeindrucken ließen, stürmten weitere Abgeordnete vor. Sie rissen die Ukraine-Flagge den Trägern aus den Händen. Ein Abgeordneter riss dabei dem einen Träger sogar die FFP2-Maske hierunter und schmiss diese weg. Ob er seinem Widersacher dabei auch einen Schlag verpasst hat, ist nicht auszuschließen. Die Szenen sind auf YouTube festgehalten.
Vermehrt Kritiker am anti-russischen Kurs
In der Debatte ging es um die Ukraine-Krise. Das Parlament debattierte dabei über ein Bündnis der Slowakei mit dem Nachbarstaat. Grundsätzlich ist die Slowakei äußerst pro-westlich eingestellt und auf der Seite der Ukraine und der NATO. Ein Bündnis gegen Russland und der verstärkt anti-russische Kurs hat jedoch auch im Parlament in Preßburg erhebliche Kritiker.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Politik aktuell

1.

Mrz

11:27 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Wenn Sie dieses Youtube-Video sehen möchten, müssen Sie die externen YouTube-cookies akzeptieren.

YouTube Datenschutzerklärung

Share via
Copy link