Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Die aktuelle Familienministerin Katalin Novák kann bereits einiges an politischer Erfahrung vorweisen.

25. Dezember 2021 / 08:58 Uhr

„Frauenfeindlicher“ Orbán will Ministerin Novák als Staatsoberhaupt

Seit 2012 ist János Áder (Fidesz) Ungars Staatspräsident. Nun wird es vermutlich einen Wechsel im höchsten Amt im Staat (ähnlich dem Bundespräsidentenamt) geben: Ministerpräsident Orbán, vom Westen stets als konservativer „Frauenfeind“ tituliert, schlägt überraschend die junge Familienministerin Katalin Novák als Staatspräsidentin vor.
Selbst liberale Zeitungen in Sorge vor Westpolitik
Immer wieder versuchen Regierungen des Westens, die christlich-konservative Regierung Ungarns als „steinzeitlich“ gegenüber Frauen zu verunglimpfen. Das konservative Familienbild, bestehend aus arbeitendem Vater und erziehender Mutter, passe einfach nicht mehr ins 21. Jahrhundert. Die westlichen Regierungen kämpfen so stark gegen das natürliche Modell an, dass selbst das liberale Magazin Focus nun in einem Artikel titelte: CDU hat schweren Fehler begangen: jetzt schafft die Ampel die traditionelle Familie ab.
Position des Präsidenten nicht zu unterschätzen
Dass Orbán nun trotz des vom Westen erzeugten Bildes die junge 44-Kährige Novák als Staatsoberhaupt vorschlägt, muss ein Schlag ins Gesicht der so „modernen“ Regierungen sein. Zwar leitet die ungarische Regierung die Politik des Landes, jedoch ist die Position des Staatspräsidenten in Ungarn nicht zu unterschätzen. So hat er zum Beispiel das Recht zum Gesetzesvorschlag im Parlament oder den Oberbefehl über das Heer.
Eine Frau mit Qualitäten
Dabei ist Novák keine unerfahrene Frau, die nur auf Grund ihres hübschen Aussehens das Amt bekommt. Sie studierte Wirtschaft in Budapest, Szegedin und Paris, war politisch viele Jahre lang im Arbeitsministerium tätig und wechselte später ins Familienministerium, wo sie seit 2020 Familienministerin ist. Sie spricht neben Ungarisch fließend Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch. Neben ihrem Beruf ist sie verheiratet und hat drei Kinder.

Voriger / nächster Artikel

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

Politik aktuell

1.

Dez

11:13 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player