Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Coronavirus-Tote / Maske mit Kerze

Die schwarz-grüne Regierung wird nicht müde zu predigen, dass die Corona-Impfung „wirkt“. Leider passt das nicht zu den offiziellen Zahlen.

12. Dezember 2021 / 15:06 Uhr

So „gut“ wirkt die Impfung: 81 Prozent der Corona-Toten vom Wochenende waren geimpft

Gestern, Samstag, berichtete die Tageszeitung heute über die aktuelle Corona-Lage, insbesondere in Niederösterreich. Demnach gab es 4.460 Neuninfektionen und 67 Tote binnen eines Tages in ganz Österreich. In Niederösterreich wurden davon 856 Neuinfektionen registriert und es starben 16 Menschen:

Von den 16 Corona-Toten waren immerhin 13 Patienten geimpft.

Das entspricht 81,25 Prozent der Corona-Toten Niederösterreichs kurz vor dem Wochenende.
„Reduziert das Risiko erheblich“ – wirklich?
Dennoch schreibt das Gesundheitsministerium auf seiner Internetseite, dass die Corona-Impfung „das Risiko, schwer an Covid-19 zu erkranken, erheblich reduziert“.
Auch grafisch wird dargestellt, dass aktuell „68 von 100 Menschen in Österreich mit der Schutzimpfung gegen Corona geschützt“ sind, weil geimpft. Und darunter:

Die Corona-Schutzimpfung wirkt.

Wir halten anhand der Daten vor zwei Tagen aus Niederösterreich fest: 74,2 Prozent der Niederösterreicher sind zumindest einmal, 67,8 Prozent zweimal und 34,7 Prozent sogar dreimal geimpft. Der Anteil der Geimpften an den Corona-Toten in Niederösterreich vor wenigen Tagen betrug 81,25 Prozent.

Voriger / nächster Artikel

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

26.

Nov

15:55 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player