Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Wien am 11. Dezember: Kein Ende des Demo-Zugs ist in Sicht.

12. Dezember 2021 / 12:01 Uhr

Es werden immer mehr – 50.000 trotz Demos in den Bundesländern

Die Proteste gegen die schwarz-grüne Bundesregierung finden nun schon seit vielen Wochen Zustrom. Dabei zeigt die Entwicklung – es werden immer mehr.
Regierung goss Öl ins Feuer
Nachdem im Sommer die Protestbewegung auf der Straße gegen die Corona-Politik der schwarz-grünen Bundesregierung abgeflacht war, ist sie spätesten seit der Verkündung des „Lockdowns“ für Ungeimpfte im November wieder schlagartig groß geworden. Mit der Ankündigung der Impfpflicht goss die Regierung Öl ins Feuer und befeuerte nochmals den Zustrom zu den jüngsten Protesten. Unzensuriert war auf zahlreichen Protesten in ganz Österreich vor Ort und kann sagen: Die Bewegung wird immer größer.
Zehntausende trotz eisiger Kälte
Wie unzensuriert berichtete, setzten in Wien am 20. November und am 4. Dezember bis zu 100.000 Menschen ein Zeichen bei Kundgebungen in Wien. Beachtlich war, dass die Demonstration am 4. Dezember nicht primär von der FPÖ veranstaltet wurde und dennoch so viele Menschen mobilisiert wurden. Gestern, am 11. Dezember, also nur eine Woche nach der letzten Großdemonstration, waren trotz diesmal deutlich kälteren Temperaturen um den Gefrierpunkt laut unzensuriert-Schätzung 50.000 Menschen auf der Straße.
Demonstrationen in ganz Österreich
Doch die kleinere Anzahl der Menschen darf nicht falsch interpretiert werden: Erstmals fanden zeitgleich zu einer „Megademo“ in Wien auch in allen Bundesländern groß Demonstrationen statt. So versammelten sich allein in Klagenfurt, wie die Kleine Zeitung berichtet, rund 3.000 Menschen. Man kann für ganz Österreich erneut von der gleichen Dimension an Protetierenden wie in den letzten Wochen ausgehen.
Polizei weicht von alter Taktik ab
Auch die Polizei scheint nun langsam wahrere Zahlen über die Teilnehmer zuzugeben. Während am 20. November die Polizei noch von rund 35.000 Personen gesprochen hat – bei mildem, sonnigen Wetter, sprach sie eine Woche später von 40.000 – bei kälterem Wetter. Gestern hingegen, bei der deutlich weniger Menschen in Wien auf der Straße waren, sprach sie überraschend von 44.000 Demonstranten.

Voriger / nächster Artikel

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

Politik aktuell

29.

Nov

20:58 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player