Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Bundesminister Alexander Schallenberg, Vizekanzler Werner Kogler und Bundeskanzler Sebastian Kurz

Im Bild (v.l.n.r.) Bundesminister Alexander Schallenberg, Vizekanzler Werner Kogler und Bundeskanzler Sebastian Kurz nach dem Ministerrat mit dem Rekordbeschluss.

22. März 2021 / 11:10 Uhr

60 Millionen jährlich: Geldregen für österreichische NGOs unter schwarz-grüner Bundesregierung

Die Wirtschaft liegt am Boden, Unternehmer stehen vor dem Konkurs, viele Österreicher wissen nicht, wie sie die Krise finanziell überstehen sollen – und was macht die schwarz-grüne Bundesregierung? Sie schickt eine noch nie dagewesene Rekordsumme ins Ausland.

Kogler: „Für bessere Planbarkeit der Hilfsorganisationen“

Der Ministerrat hat am 17. März die größte Hilfsauszahlung an österreichische Nichtregierungsorganisationen (NGOs) beschlossen, die es je gab. Insgesamt wurden 13,5 Millionen Euro den NGOs für Projekte in Afrika, dem Nahen Osten sowie der Ukraine zur Verfügung gestellt. Dem aber nicht genug, wie Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) auf der Webseite des Außenministeriums zitiert wird:

Die Regierung wird die Mittel für die humanitäre Hilfe bis 2024 auf 60 Millionen jährlich gegenüber dem Jahr 2019 vervierfachen. Besonders wichtig ist uns die Hilfe für Frauen, Kinder, Alte, Kranke und Menschen mit Behinderungen in Krisengebieten. Mit dem Jahresprogramm für Kriseneinsätze österreichischer Hilfsorganisationen wird die Planbarkeit und Kontinuität dieser enorm wichtigen humanitären Hilfe deutlich erhöht.

Größte Auszahlung seit Bestehen des Fonds

2021 stellt die Bundesregierung gesamt 52,5 Millionen Euro durch den Auslandskatastrophenfonds (AKF) für Katastrophenfälle im Ausland zur Verfügung. Die Auszahlung von 13,5 Millionen ist eine der größten Auszahlungen seit Bestehen des Fonds und wird über die Austrian Development Agency (ADA) abgewickelt.

Voriger / nächster Artikel

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

5.

Dez

17:12 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player