Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Als ob wir keine anderen Sorgen hätten: Nach Zigeunerrädern, Mohren-Apotheke und dem Uncle Bens-Logo geht es nun auch dem Eskimo-Eis wegen angeblichen „Rassismus“ an den Kragen (Symbolbild).

10. März 2021 / 11:44 Uhr

„Rassistisch“! Das Eis „Eskimo“ wird umbenannt

Weil das Wort Eskimo Angehörige indigener Volksgruppen beleidigen könnte, verbannt Dänemark das angeblich „rassistische“ Wort aus dem Vokabular.

„Eskimo“ heißt in Skandinavien ein Eislutscher mit Johannesbeer-Füllung und Schokoüberzug. Aktuell produzieren zwei dänische Lebensmittelhersteller „Premier Is“, „Frisko“ sowie die Supermarktkette „Rema 1000“ die Süßigkeit. Das könnte sich aber bald ändern, denn die Firmen wollen in Zukunft auf den Namen verzichten. Der Grund dafür für viele überraschend: Das Wort Eskimo könnte indigene Völker verunglimpfen.

Eskimo heißt jetzt „Johannesbeer-Stange“

In Zukunft soll etwa das „Riesen-Eskimo“ als „Johannesbeer-Stange“ oder „Johannesbeer-Traum“ vermarktet werden. Schon in wenigen Wochen könnte die Umbenennung  erfolgt sein und das angeblich „rassistische“ Produkt aus den Regalen verbannt sein.

Auch Österreich bald betroffen?

Auch in Österreich ist der Name Eskimo in der Speiseeis-Industrie ein bekannter Begriff. Wie das Wochenheft Stern in einem Artikel vor wenigen Tagen berichtet, findet auch hier eine Prüfung statt:

 Wir arbeiten intensiv daran, uns von Stereotypen und Diskriminierung jeglicher Art zu befreien. In diesem Zusammenhang verpflichten wir uns, die Sprache und Ikonographie von mehr als 400 Unilever-Marken zu überprüfen, darunter auch Eskimo.

Wo sind die „Opfer“?

Was dabei besonders irritiert: Es ist nicht bekannt, dass sich jemand durch den Namen des Eis-Schleckers beleidigt oder diskriminiert fühlt. Warum auch? Würde es jemand als „rassistsisch“ ansehen, wenn man ein Eis „Europäer“ oder „Weißer Mann“ taufen würde?

Voriger / nächster Artikel

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

Politik aktuell

26.

Nov

15:55 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player