Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

VSV-Konsumentenschützer Peter Kolba engagiert sich jetzt auch in der Causa „Mattersburg-Bank“ und der Vertretung der Geschädigten.

19. Juli 2020 / 12:18 Uhr

Mattersburg-Bank: Konsumentenschützer Peter Kolba startet Sammelklage

Zur Pleite der „Mattersburg-Bank“ schalten sich jetzt auch die Konsumentenschützer ein. Der Obmann des Verbraucherschutzvereins (VSV), Peter Kolba, hat eine Sammelklage gegen die Commerzialbank aus dem burgenländischen Mattersburg angekündigt.

Aktuell drohen Privat- und Geschäftskunden der Commerzialbank nach der Schließung der Bank durch die Finanzmarktaufsicht hohe finanzielle Verluste. Grundlage der Verluste dürften laut Medienberichten fingierte Guthaben und Forderungen gegenüber Dritten sein.

Einlagensicherung nicht für alle

Die von der österreichischen Einlagensicherung garantierten 100.000 Euro pro Privatanleger schützt jene Konsumenten und Unternehmer, die darüberhinausgehende Bankguthaben dort veranlagt haben, nicht.

Und hier setzt Konsumentenschützer Kolba an, der der Öffentlichkeit auch als kurzzeitiger Nationalratsabgeordneter der „Liste Pilz“ in Erinnerung ist. Kolbas VSV sammelt Geschädigte und deren Ansprüche gegen die „Mattersburg-Bank“ und prüft deren gerichtliche Geltendmachung gemeinsam mit einer Anwaltskanzlei.

VSV auch in der Causa Wirecard konsumentenschutzrechtlich aktiv

Aber nicht nur der aktuelle Fall der Commerzialbank Mattersburg weckt das Interesse des VSV. Auch in Sachen Schadenersatz für Anleger bei der Firma Wirecard, die sich aktuell in „vorläufiger Insolvenz“ befindet, wird der VSV aktiv, wie Obmann Kolba bekannt gibt:

Der VSV sammelt hier geschädigte Aktionäre der Wirecard AG, deren Aktien ins Bodenlose abgestürzt sind. Zusammen mit der Berliner Rechtsanwaltskanzlei Kälberer&Tittel werden wir auch hier die Chancen auf Schadenersatz und Vorschläge zur gerichtlichen Geltendmachung sammeln.

Voriger / nächster Artikel

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

Politik aktuell

3.

Dez

12:06 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player